schliessen
Home
Inner Wheel
Ämter
Deutschlandebene
Clubs / Distrikte
Mitgliederservice
Termine
Intern
Flutkatastrophe


Nach „lieben“ ist „helfen“ das schönste Zeitwort der Welt.

Bertha von Suttner

INNER WHEEL hat geholfen!


Liebe Inner Wheelerinnen,


wir alle erinnern uns an den Juli in diesem Jahr, als eine Unwetterkatastrophe in bestimmten Regionen Deutschlands unvorstellbare Schäden verursachte und unermessliches Leid hinterließ, das bis heute noch sichtbar und spürbar ist.

Mit Hilfe von Inner Wheel Deutschland ist es gelungen, gemeinsam zwanzig gemeinnützigen Einrichtungen mit einer Summe von

                                                 235.500,- €

zu helfen und zu unterstützen.

Darunter sind sechs Kindertagesstätten, zwei Fachkliniken für psychisch erkrankte Kinder und Jugendliche, mehrere Jugend-einrichtungen, drei Sporteinrichtungen, ein Schullandheimverein, ein Mehrgenerationenhaus, ein Aller Welt Haus und zwei Einrichtungen für Jugendliche der evangelischen Kirche.

Insgesamt ist eine Spendensumme von 248.000,- € zusammen- gekommen, so dass wir sicher noch ein weiteres Projekt unterstützen können.

Diese großartige finanzielle Inner Wheel Spendenleistung wird bis heute ergänzt durch eine Vielzahl privater initiativer Hilfen von Inner Wheelerinnen in den betroffenen Regionen vor Ort. Diese Unterstützungen, die in besonderer Weise Menschen und Familien direkt erreichen, sind ebenso wertvoll wie notwendig und hilfreich.        ...


Inner Wheel Deutschland hilft

Finanzielle Unterstützung für die Lebenshilfe Ahrweiler

Eine weitere große Spende übergaben Gabriele Hiltl, Distriktpräsidentin des Distrikt 90, und Dr. Jutta Gröschl, Redakteurin des Distrikt 81, im Namen der Clubs von Inner Wheel Deutschland der Lebenshilfe Kreisvereinigung Ahrweiler. Das Lebenshilfehaus des Vereins in Sinzig war nicht nur durch die Flutwelle massiv zerstört worden, sondern 12 Menschen mit Behinderung hatten in der Flutnacht 17. Juli auch ihr Leben in dem Haus verloren.

Die Lebenshilfe Kreisvereinigung Ahrweiler wird zum einen mit der Spende von Inner Wheel Deutschland je ein E-Bike für die Wohnheime anschaffen, damit die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter klimaneutral zwischen den Standorten pendeln können. Zum anderen soll der Geldbetrag dazu beitragen, ein neues Lebenshilfehaus für Menschen mit geistigen Einschränkungen zu bauen. „Durch den Tod der 12 Heimbewohnerinnen und Bewohner ist es für die anderen Menschen mit Behinderungen, die dort gelebt haben, nicht zumutbar, dorthin zurückzukehren. Wir suchen daher einen neuen Standort, an dem wir neu starten können“, berichtete der ehrenamtliche Vorsitzende Ulrich van Bebber. Aktuell sind die Heimbewohnerinnen und Bewohner in zwei anderen Wohnheimen der Lebenshilfe Ahrweiler untergebracht.

Dr. Jutta Gröschl (Redakteurin des Distrikts 81)

Inner Wheel Deutschland hilft

Neues Fahrzeug für die Betreuung von Kindern und Jugendlichen

Am 15. Oktober übergaben Gabriele Hiltl, Distriktpräsidentin des Distrikt 90, und Dr. Jutta Gröschl, Redakteurin des Distrikt 81, im Namen der Clubs von Inner Wheel Deutschland eine große Spende an das Medizinisches Versorgungszentrum der Johanniter in Sinzig.

Im Medizinischen Versorgungszentrum der Johanniter waren durch die Flut nicht nur die therapeutischen Räume im Keller zerstört worden, sondern auch die Fahrzeuge, mit denen das Team Kinder und Jugendliche in ihren Familien psychologisch betreut. Umso mehr freute sich Geschäftsführer Bernd Wenig über die Inner Wheel-Spende, mit der nun ein neuer Kleinwagen angeschafft werden kann: „Unsere Sozialarbeiter und Krankenschwestern sind flächendeckend im Ahrtal unterwegs. Seit der Flutkatastrophe benötigen die Familien umso mehr unsere Hilfe, damit die Kinder und Jugendlichen dieses Ereignis verarbeiten können. Die Flut hat neben Teilen unseres Gebäudes auch unsere Fahrzeuge zerstört.“ Gabriele Hiltl freute sich hingegen, dass Inner Wheel Deutschland auf diesem Weg Kinder und Jugendlichen helfen kann: „Schließlich haben sich unsere Clubs in Deutschland gemeinsam das Ziel gesetzt, bis zum 100. Geburtstag der weltweit größten Frauenorganisation im Jahre 2024 möglichst viele soziale Einrichtungen zu unterstützen, die sich um Kinder und Jugendliche kümmern“, so die Distriktpräsidentin.


 Inner Wheel Deutschland hilft

Euro 20.000 für das geflutete Haus der Begegnung von Generationen und Kulturen


Plötzlich massiv geschädigt durch die Unwetterkatastrophe im Juli musste das interkulturelle Mehrgenerationenhaus im Stadtteil Dahlhausen einen großen Teil seiner Arbeit einstellen. Im Juli konnten weder Drainagen noch Abwasserpumpen dem eindringenden Wasser standhalten, der naheliegende Bahndamm hat darüber weitaus Schlimmeres verhindert.

Unverhoffte Unterstützung erfuhr der Verein durch eine von der Distriktpräsidentin Gabriele Hiltl initiierte deutschlandweite Spendenaktion von Inner Wheel, eine der größten internationalen Frauen-Service-Organisationen weltweit. Allein in Deutschland gibt es 230 Vereinigungen mit über 8800 Mitgliedern, 29 Clubs umfasst der Distrikt 90, zu dem Bochum gehört. International Inner Wheel ist mit über 110.000 Mitgliedern in 105 Ländern mit dem Ziel aktiv, Menschen zu verbinden.

Gelder flossen aus ganz Deutschland, Kroatien und der Schweiz für den Aufruf besonders betroffener Organisationen der öffentlichen Wohlfahrtspflege. Für die erhebliche Sanierung des Untergeschosses bildet das Budget von € 20.000 buchstäblich ein Fundament, wie das Mitglied des Vorstands Frank Staacken bestätigt. Geholfen hat dabei besonders das auf das Wesentliche beschränkte Antragsverfahren und die umgehende Reaktion der IFAK e.V. Mitgemacht haben auch die Handwerksbetriebe, die soweit es der Trocknungsgrad zulässt, die Arbeiten zügig voranschreiten lassen. Und das muss auch erwähnt sein, der Inner Wheel Club Bochum-Hellweg mit Präsidentin Helga Kleimann haben den Vorschlag eingebracht.

Gerade in Zeiten der Pandemie bildet die Einrichtung einen Ort der Begegnung, die ihre Türen für alle öffnet.

In normalen Zeiten gehen hier 250 Kinder, Jugendliche und Erwachsene ein und aus, berichtet Ayse Ertürk, Einrichtungsleiterin und Diplom-Sozialpädagogin des multikulturellen Zentrums. Aktuell findet ein vielseitiges Ferienprogramm statt, zu dem sich 20 Kinder und Jugendliche unter Corona anmelden können, Halloween wird selbstverständlich auch Corona verträglich gefeiert.

Die Inner Wheelerinnen wiederum freut, dass gerade auch die Mittel für die Anschaffung des Mobiliars und weiterer notwendiger Ausrüstung genutzt werden kann und damit diesem Ort der Begegnung zu wiedergewonnenem Leben verhilft - gemäß des Clubversprechens der Pflege von Freundschaft, Hilfsbereitschaft und internationaler Verständigung.

So freuen sich alle Akteure auf die Bauabnahme bei Kaffee und Kuchen, wie Helga Kleimann versichert und die Hoffnung des Vorstandes auf mehr Spendensegen, die die im ganzen Stadtgebiet laufenden Projekte der IFAK e.V. befördern.

Weitere Infos:

https://ifak-bochum.de/kinder-jugend-mehrgenerationenarbeit/mehrgenerationenhaus-bochum/

https://distrikt90.innerwheel.de

https://bochum-hellweg.innerwheel.de/

Bericht zum Herunterladen


Inner Wheel hilft!


Liebe Inner Wheelerinnen,

ein Vierteljahr ist es her, als die Unwetterkatastrophe in Teilen Deutschlands unvorstellbare Schäden und unermessliches Leid hinterlassen hat.

Mit meinem Spendenaufruf im Namen der Distriktpräsidentinnen durfte ich Sie bitten, mit einem Spendenbeitrag zu helfen.

Diesem Aufruf sind zahlreiche Clubs und viele Inner Wheelerinnen gefolgt und es ist bis heute ein Spendenbeitrag von fast

240.000,00 €

zusammengekommen! Ein Ergebnis, das zeigt, Inner Wheel hilft, wenn Hilfe gebraucht wird. Auch aus Kroatien und der Schweiz sind zwei Spenden eingegangen.

Mit diesen Spenden konnten wir bis heute insgesamt 14 gemeinnützige Einrichtungen mit einem Volumen von über 132.000 € konkrete Hilfe anbieten.

Darunter sind fünf Kitas, ein Mehrgenerationenhaus und Jugendzentrum, ein Medizinisches Versorgungszentrum für psychisch erkrankte Jugendliche, zwei Sporteinrichtungen und ein Haus für behinderte Jugendliche, das neben der Zerstörung des Hauses auch vom Tod elf Behinderter betroffen ist. Mit allen Einrichtungen konnte ich persönlich sprechen, klären und Versicherungsleistungen für unsere Hilfe ausschließen.

Bei dieser Inner Wheel Spendenleistung möchte ich aber die unzähligen ergänzenden privaten Initiativen und Unterstützungsangebote von Clubs und Inner Wheel Freundinnen für betroffene Menschen und Familien vor Ort miteinschließen. Diese lassen sich kaum in Geld ausdrücken und sind so hilfreich und wertvoll. Besonders im vom Hochwasser am stärksten betroffenen Distrikt 81 war und ist diese Hilfe von besonderem Wert.

Inner Wheel hilft wirklich!

Im Namen der Distriktpräsidentinnen, der Einrichtungen und der Betroffenen möchte ich mich bei Ihnen allen von Herzen dafür bedanken. Jetzt gilt es, weitere Einrichtungen auf unsere Fördermöglichkeit noch einmal aufmerksam zu machen. Besonders in den Randgebieten und kleineren Orten wird weiter unsere Unterstützung gebraucht.

Bitte helfen Sie weiter mit!


Mit großem Dank grüße ich Sie herzlich,

Ihre Gabriele Hiltl

Distriktpräsidentin D 90


Anschreiben Dankesbrief Gabriele Hiltl

Infobrief

Bankkonto Förderverein 

Förderverein im Inner Wheel Distrikt 90

Sparkasse Hamm

IBAN DE29 4105 0095 0000 1736 66

BIC WELADED1HAM


Unwetterkatastrophe Juli 2021


Liebe Präsidentin, liebe Clubfreundinnen,


die verheerenden Unwetter haben unfassbare Schäden und noch mehr Leid verursacht. Unvorstellbar, was diese witterungsbedingte Katastrophe in einer relativ kurzen Zeit anrichten konnte.

Besonders betroffen sind Städte in Nordrhein-Westfalen und Rheinland- Pfalz. Wir alle konnten uns davon in den vergangenen Tagen in den Medien ein Bild machen und jeder von uns spürt bis heute eine besondere Betroffenheit und das Gefühl von Dankbarkeit und Demut, nicht selbst betroffen zu sein.

In den Distrikten 81 und 90 finden sich die Städte und Gemeinden, die es unvorstellbar hart getroffen hat. Auch im Distrikt 87 ist Hilfe nötig.

Wir die sieben Distriktpräsidentinnen mit ihren Vorständen möchten gemeinsam mit Ihnen Allen helfen, dort wo Hilfe benötigt wird.

Aus vielen Gesprächen in den vergangenen Tagen ist es vor allem finanzielle Hilfe, die besonders gebraucht wird.

Wir bitten die Clubs in den Regionen Kontakt mit betroffenen und bedürftigen Einrichtungen der Kinder- Jugend und Altenhilfe aufzunehmen.

Aufgrund dieser Katastrophe und Ausnahmesituation steht das Konto des Distriktfördervereins D90 für Spenden zur Verfügung.

Gemeinsam helfen! Dafür erbitten wir eine wohlwollende Spende aller Inner Wheelerinnen auf das folgende Konto und bitte geben Sie unbedingt den


Zweck „Katastrophenhilfe 2021“ und Ihre vollständige Adresse an.

Bis zu 200,-€ reicht ein Kontoauszug als Spendenbescheinigung beim Finanzamt. Für höhere Beträge wird eine Spendenquittung erstellt. Clubspenden oder individuelle Beiträge sind herzlich willkommen.

Wir danken im Namen der Betroffenen für Ihre Unterstützung und wir hoffen, dass Sie und die Ihnen nahestehenden Menschen gesund und in Sicherheit sind.


Freundschaftliche Grüße im Namen der geschäftsführenden Distriktvorstände

Gabriele Hiltl, Heidi Oetken, Barbara Buss, Dagmar Schleich, Claudia Friedrichs, Ruth Lögters und Gabi Bösl-Didion


Brief zum Herunterladen

Flutkatastrophe – die internationale Inner Wheel Community zeigt sich solidarisch


Liebe Freundinnen,


mit großer Erschütterung und Anteilnahme haben wir alle die Bilder im Fernsehen mit den dramatischen Überschwemmungen und den zum Teil furchtbaren Situationen der Menschen, die evakuiert oder aus den Fluten gerettet werden mussten, verfolgt. 

Es betrifft sehr viele Städte und Gemeinden besonders des 81. und 90. Distrikts aber auch zum Teil den Distrikt 87. Die Gedanken aller Inner Wheelerinnen sind bei den Menschen, die von dieser Naturkatastrophe getroffen wurden.

Die Anteilnahme aus dem benachbarten Ausland, von ausländischen Freundschaftsclubs, aber auch weltweit ist groß. Von Malaysia, über Schweden, Israel, Italien bis Kroatien kamen Zeichen der Solidarität von den Nationalen Repräsentantinnen.


Wir sind schockiert über die Szenen in den Nachrichten von den verheerenden Überschwemmungen in den Gebieten Ihres Landes. Es tut uns besonders leid, die Berichte der Opfer zu hören und hoffen aufrichtig, dass Sie und Ihre Familien gesund und in Sicherheit sind.

Unser Land erlitt letztes Jahr auch ein verheerendes Erdbeben in der Banovina, daher verstehen wir das Ausmaß und die Tragödie, die durch solche Naturkatastrophen verursacht wurde, voll und ganz.

Deshalb sprechen wir unser tiefes und aufrichtiges Mitgefühl aus, aber wir senden den Opfern auch starke moralische Unterstützung.

Wir senden Ihnen im Namen aller Mitglieder des IW-Distrikts 191 herzliche freundliche Grüße und Unterstützung aus Kroatien, Snježana Petrović-Tkalčec, Nationale Vertreterin 2021-2022“


Ich bin tief berührt von dieser großen Anteilnahme und dankbar, dass sich bereits viele Inner Wheel Clubs in Deutschland zusammengeschlossen haben und unkompliziert Hilfe vor Ort leisten. Das ist wirkliche Freundschaft – standing together.


Dorothée Remmler – Bellen, Nationale Repräsentantin 2021/22 Inner Wheel Deutschland


   |   
   |