schliessen
Home
Inner Wheel
Inner Wheel
Deutschland Ämter
Clubs / Distrikte
Mitgliederservice
Termine
Intern


Aktuelles aus den 7 Distrikten mit 230 Clubs


v.li Martha Wansing-Betrian, Martina Richly

Internationale Verständigung ClubFreundin martina Richly unterwegs

Besuch beim IWC Curacao am 24. November 2021

Bon Bini auf Curacao! Auch bekannt unter den ABC-Inseln – oder „Inseln unter dem Winde“.

Seit fast 10 Jahren machen wir als Familie immer wieder Urlaub (bisher verbunden mit einer Delphintherapie) auf Curacao. Dieses Mal wollte ich Inner Wheelerinnen kennen lernen. Bereits von Deutschland aus hatte ich Kontakt mit der Präsidentin Martha Wansing-Betrian aufgenommen und wurde sofort herzlich begrüßt und zum Meeting eingeladen.          ...


Homepage Inner Wheel Club Ammersee

Facebook Inner Wheel Club Curacao


Nach „lieben“ ist „helfen“ das schönste Zeitwort der Welt.

Bertha von Suttner

INNER WHEEL hat geholfen!


Liebe Inner Wheelerinnen,


wir alle erinnern uns an den Juli in diesem Jahr, als eine Unwetterkatastrophe in bestimmten Regionen Deutschlands unvorstellbare Schäden verursachte und unermessliches Leid hinterließ, das bis heute noch sichtbar und spürbar ist.

Mit Hilfe von Inner Wheel Deutschland ist es gelungen, gemeinsam zwanzig gemeinnützigen Einrichtungen mit einer Summe von

                                                 235.500,- €

zu helfen und zu unterstützen.

Darunter sind sechs Kindertagesstätten, zwei Fachkliniken für psychisch erkrankte Kinder und Jugendliche, mehrere Jugend-einrichtungen, drei Sporteinrichtungen, ein Schullandheimverein, ein Mehrgenerationenhaus, ein Aller Welt Haus und zwei Einrichtungen für Jugendliche der evangelischen Kirche.

Insgesamt ist eine Spendensumme von 248.000,- € zusammen- gekommen, so dass wir sicher noch ein weiteres Projekt unterstützen können.

Diese großartige finanzielle Inner Wheel Spendenleistung wird bis heute ergänzt durch eine Vielzahl privater initiativer Hilfen von Inner Wheelerinnen in den betroffenen Regionen vor Ort. Diese Unterstützungen, die in besonderer Weise Menschen und Familien direkt erreichen, sind ebenso wertvoll wie notwendig und hilfreich.        ...


Kinderlachen Gala 2021

Unserer Kooperationspartner Deutschlandprojekt 2020-2024

Unter Einhaltung strengster Corona Auflagen 2 G + fand am 27.11.2021 die 17. Kinderlachen-Gala in der Dortmunder Westfalenhalle statt - eine der renommiertesten Charity Events in Deutschland, wenn es darum geht, Kindern in Not zu helfen. Carina Thomsen, PDP D 85, und Gabi Bösl-Didion, DP D 86, verbrachten einen kurzweiligen Abend inmitten eines illustren Publikums aus Prominenz, Wirtschaft und Menschen, die sich schon jahrelang mit der Botschaft von Kinderlachen e.V. identifizieren „Wir unterstützen das schwächste Glied in unserer Gesellschaft - unsere Kinder“. Matze Knop und Lisa Loch moderierten die Gala mit viel Witz und Charme. Höhepunkt des Abends war die Verleihung des Kind-Awards in verschiedenen Kategorien an Prominente für ihr herausragendes Engagement für Kinder und Menschen in Not. Laudator Thubten Wangchen, buddhistischer Mönch und Repräsentant des Dalai Lama in Europa, brachte es auf den Punkt: Kinder sind unsere Zukunft und deshalb sind wir verantwortlich für ihre Zukunft. Sie werden unsere künftigen Leader sein. Sie werden nach Lösungen für unsere Probleme suchen müssen. Bedenkt „We are all Children before“ Marc Peine und Christian Vosseler, die Gründer von Kinderlachen, berichteten in einem Jahresrückblick über ihre zahlreichen Hilfsprojekte, in dem auch das Inner Wheel Deutschlandprojekt 2020-2024 vorgestellt wurde. Kinderlachen e.V. verfügt über ein weltweites Netzwerk, wodurch an diesem Abend wiederum erlesene Exponate, seltene Autogramme und schöne Reisen, die es so nicht zu kaufen gibt, in einer stillen und lauten Auktion ersteigert werden konnten. Der Abend endete mit der Bekanntgabe der unglaublichen Spendensumme von 1.000.000 €.

Gabi Bösl-Didion Präsidentin 2021/2022 IW Distrikt 86           Für den Film "Gala 2021" Foto anklicken

v.li. Gabi Bösl-Didion, Marc Peine, Carina Thomsen


Inner Wheel Club Offenbach-Hanau-Maintal

Aktion Orange Day 25. Oktober 2021

Auch in diesem Jahr haben unsere Freundinnen vom Inner Wheel Club Offenbach-Hanau-Maintal zum Orange Day ein Zeichen setzen wollen und einige Aktionen auf die Beine gestellt.

Teilnahme unserer Präsidentin Perry Haßfurther (4.v.l.) und einiger Clubfreundinnen an der Auftaktveranstaltung der Stadt Hanau gemeinsam organisiert von 5 Frauenserviceclubs. Orangene Masken wurden von uns an alle verteilt.

Sichtbar machen:  Sprayaktion Hand / Stoppt Gewalt unserer Inner Wheel Freundin und Künstlerin Sanja Zivo (Kunstaktion mit unserer finanziellen Unterstützung) im Innenstadtbereich und ausgewählten Stadtteilen.

„Gemeinsam Flagge zeigen - gegen Gewalt an Frauen“

„Frei Leben – Nein zu Gewalt gegen Frauen“ steht auf der Flagge, die ab dem 25.11. vor Schloss Philippsruhe weht.


Inner Wheel Club Göppingen

Kalender „Freundschaft 2022“

Wir sind ein Club voller Ideen,

gemeinsames „Schaffen“ ist uns wichtig,

gemeinsame Projekte entwickeln macht Freude, jede Freundin bringt ihre Fähigkeiten ein,

gemeinsam haben wir den Kalender entworfen und umgesetzt,

gemeinsam freuen wir uns, Sie ein Jahr begleiten zu dürfen!

gemeinsam werden wir den Förderverein Kinderklinik und das SPZ Göppingen unterstützen.


Ab sofort ist unser Kalender „Freundschaft 2022“ erhältlich.

Unterstützt wird der Förderverein Kinderklinik und SPZ Göppingen.

Preis: 10,00 €/Stück zzgl. Porto/Versand.

Verkauf und Versand über Agathe Seither-Hees: E-Mail

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Weitere Infortionen IWC Göppingen


KEM – gemeinsame Benefizaktion von Inner Wheel und Rotaract Schwerin

KEM – diese drei Buchstaben stehen für „Kauf Eins Mehr“ und waren als freundliche Aufforderung an die Kunden*innen des REWE Centers am Margaretenhof in Schwerin gerichtet.

Auf Plakaten, Flyern und mit Durchsagen im Markt baten die Freundinnen und Rotaracterinnen um den Kauf abgepackter, haltbarer Lebensmittel. So wanderten Reis, Nudeln, Konserven, aber auch Kosmetik und Malstifte in die im Kassenbereich aufgestellten Spendenboxen.

Am Ende der dreitägigen Aktion konnten der Schweriner Tafel und Kindertafel mehrere gut gefüllte Einkaufswagen übergeben werden.

Vertretbarer Aufwand, gelungene Zusammenarbeit beider Clubs, öffentliche Aufmerksamkeit und natürlich dringend benötigte Hilfe für die Tafeln.

Eine Benefizaktion, die wir wiederholen werden.

Inner Wheel Club Schwerin


2. European Rally 2022 in Berlin vom 09. - 11. September startet in:

Tagen
Stunden
Minuten
Sekunden


Buchtipps der Inner Wheel Rundschau online...

Neues von der Frankfurter Buchmesse

Wiedersehensfreude – „Ci vogliamo tutti bene“

Das dritte online Meeting - Buchtipps aktuell der Inner Wheel Rundschau Deutschland -  stand ganz im Zeichen der 73. Frankfurter Buchmesse. Obwohl es mittlerweile in ganz Deutschland wieder viele Präsensveranstaltungen mit Lesungen, Konzerten und Autorenbegegnungen gibt, war das Interesse unserer IW Freundinnen an unserem Zoom Meeting mit Nermina Regenfuss  über neue Trends in der Literatur und über den aktuellen gesellschafts- politischen Diskurs, sehr groß.

Ihr Gesprächsgast: die wunderbare, kompetente und erfahrene Literaturkritikerin und Journalistin, Katrin Hillgruber. Sie liess uns ein wenig hinter die Kulissen der nach wie vor größten Buchmesse der Welt schauen, die trotz vieler Live Veranstaltungen in diesem Jahr doch auch noch im Zeichen von Corona stand.

Wie sehr eine solche Buchmesse ein Ort  für gesellschaftliche und politische Kontroversen ist, zeigte diesmal die Diskussion um die Autorin Jasmina Kuhnke  die auf Grund der Präsenz eines Verlages der „Neuen Rechten“  zum Boykott aufgerufen hatte. Katrin Hillgruber bedauerte, dass dem so ein hoher Stellenwert gegeben wurde, „ da würde ich mir mehr Gelassenheit und größere Distanz, vor allem aber eine tiefergehende Auseinandersetzung wünschen,“ so Hillgruber.

Umso wichtiger erschien es unserem Gesprächsgast zu betonen, dass die persönlichen Begegnungen, das direkte Gespräch und nicht zuletzt das gemeinsame Feiern von allen wieder unendlich geschätzt wurden. Eine italienische Kollegin brachte es auf den Punkt, so Katrin Hillgruber: Ci vogliamo tutti bene, wir alle lieben einander...

Buchtipps

Roswitha Wenzl, Redakteurin Inner Wheel Deutschland

Nächste Veranstaltung: Mittwoch, 8. Dezember 18:00 bis 19:00

Spannende Lektüre für Weihnachten

Anmeldung hier

Katrin Hillgruber




Inner Wheel Deutschland hilft

Finanzielle Unterstützung für die Lebenshilfe Ahrweiler

Eine weitere große Spende übergaben Gabriele Hiltl, Distriktpräsidentin des Distrikt 90, und Dr. Jutta Gröschl, Redakteurin des Distrikt 81, im Namen der Clubs von Inner Wheel Deutschland der Lebenshilfe Kreisvereinigung Ahrweiler. Das Lebenshilfehaus des Vereins in Sinzig war nicht nur durch die Flutwelle massiv zerstört worden, sondern 12 Menschen mit Behinderung hatten in der Flutnacht 17. Juli auch ihr Leben in dem Haus verloren.

Die Lebenshilfe Kreisvereinigung Ahrweiler wird zum einen mit der Spende von Inner Wheel Deutschland je ein E-Bike für die Wohnheime anschaffen, damit die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter klimaneutral zwischen den Standorten pendeln können. Zum anderen soll der Geldbetrag dazu beitragen, ein neues Lebenshilfehaus für Menschen mit geistigen Einschränkungen zu bauen. „Durch den Tod der 12 Heimbewohnerinnen und Bewohner ist es für die anderen Menschen mit Behinderungen, die dort gelebt haben, nicht zumutbar, dorthin zurückzukehren. Wir suchen daher einen neuen Standort, an dem wir neu starten können“, berichtete der ehrenamtliche Vorsitzende Ulrich van Bebber. Aktuell sind die Heimbewohnerinnen und Bewohner in zwei anderen Wohnheimen der Lebenshilfe Ahrweiler untergebracht.

Dr. Jutta Gröschl (Redakteurin des Distrikts 81)

Inner Wheel Deutschland hilft

Neues Fahrzeug für die Betreuung von Kindern und Jugendlichen

Am 15. Oktober übergaben Gabriele Hiltl, Distriktpräsidentin des Distrikt 90, und Dr. Jutta Gröschl, Redakteurin des Distrikt 81, im Namen der Clubs von Inner Wheel Deutschland eine große Spende an das Medizinisches Versorgungszentrum der Johanniter in Sinzig.

Im Medizinischen Versorgungszentrum der Johanniter waren durch die Flut nicht nur die therapeutischen Räume im Keller zerstört worden, sondern auch die Fahrzeuge, mit denen das Team Kinder und Jugendliche in ihren Familien psychologisch betreut. Umso mehr freute sich Geschäftsführer Bernd Wenig über die Inner Wheel-Spende, mit der nun ein neuer Kleinwagen angeschafft werden kann: „Unsere Sozialarbeiter und Krankenschwestern sind flächendeckend im Ahrtal unterwegs. Seit der Flutkatastrophe benötigen die Familien umso mehr unsere Hilfe, damit die Kinder und Jugendlichen dieses Ereignis verarbeiten können. Die Flut hat neben Teilen unseres Gebäudes auch unsere Fahrzeuge zerstört.“ Gabriele Hiltl freute sich hingegen, dass Inner Wheel Deutschland auf diesem Weg Kinder und Jugendlichen helfen kann: „Schließlich haben sich unsere Clubs in Deutschland gemeinsam das Ziel gesetzt, bis zum 100. Geburtstag der weltweit größten Frauenorganisation im Jahre 2024 möglichst viele soziale Einrichtungen zu unterstützen, die sich um Kinder und Jugendliche kümmern“, so die Distriktpräsidentin.


 Inner Wheel Deutschland hilft

Euro 20.000 für das geflutete Haus der Begegnung von Generationen und Kulturen


Plötzlich massiv geschädigt durch die Unwetterkatastrophe im Juli musste das interkulturelle Mehrgenerationenhaus im Stadtteil Dahlhausen einen großen Teil seiner Arbeit einstellen. Im Juli konnten weder Drainagen noch Abwasserpumpen dem eindringenden Wasser standhalten, der naheliegende Bahndamm hat darüber weitaus Schlimmeres verhindert.

Unverhoffte Unterstützung erfuhr der Verein durch eine von der Distriktpräsidentin Gabriele Hiltl initiierte deutschlandweite Spendenaktion von Inner Wheel, eine der größten internationalen Frauen-Service-Organisationen weltweit. Allein in Deutschland gibt es 230 Vereinigungen mit über 8800 Mitgliedern, 29 Clubs umfasst der Distrikt 90, zu dem Bochum gehört. International Inner Wheel ist mit über 110.000 Mitgliedern in 105 Ländern mit dem Ziel aktiv, Menschen zu verbinden.

Gelder flossen aus ganz Deutschland, Kroatien und der Schweiz für den Aufruf besonders betroffener Organisationen der öffentlichen Wohlfahrtspflege. Für die erhebliche Sanierung des Untergeschosses bildet das Budget von € 20.000 buchstäblich ein Fundament, wie das Mitglied des Vorstands Frank Staacken bestätigt. Geholfen hat dabei besonders das auf das Wesentliche beschränkte Antragsverfahren und die umgehende Reaktion der IFAK e.V. Mitgemacht haben auch die Handwerksbetriebe, die soweit es der Trocknungsgrad zulässt, die Arbeiten zügig voranschreiten lassen. Und das muss auch erwähnt sein, der Inner Wheel Club Bochum-Hellweg mit Präsidentin Helga Kleimann haben den Vorschlag eingebracht.

Gerade in Zeiten der Pandemie bildet die Einrichtung einen Ort der Begegnung, die ihre Türen für alle öffnet.

In normalen Zeiten gehen hier 250 Kinder, Jugendliche und Erwachsene ein und aus, berichtet Ayse Ertürk, Einrichtungsleiterin und Diplom-Sozialpädagogin des multikulturellen Zentrums. Aktuell findet ein vielseitiges Ferienprogramm statt, zu dem sich 20 Kinder und Jugendliche unter Corona anmelden können, Halloween wird selbstverständlich auch Corona verträglich gefeiert.

Die Inner Wheelerinnen wiederum freut, dass gerade auch die Mittel für die Anschaffung des Mobiliars und weiterer notwendiger Ausrüstung genutzt werden kann und damit diesem Ort der Begegnung zu wiedergewonnenem Leben verhilft - gemäß des Clubversprechens der Pflege von Freundschaft, Hilfsbereitschaft und internationaler Verständigung.

So freuen sich alle Akteure auf die Bauabnahme bei Kaffee und Kuchen, wie Helga Kleimann versichert und die Hoffnung des Vorstandes auf mehr Spendensegen, die die im ganzen Stadtgebiet laufenden Projekte der IFAK e.V. befördern.

Weitere Infos:

https://ifak-bochum.de/kinder-jugend-mehrgenerationenarbeit/mehrgenerationenhaus-bochum/

https://distrikt90.innerwheel.de

https://bochum-hellweg.innerwheel.de/

Bericht zum Herunterladen


Inner Wheel Club Kaiserslautern

Am 14.September 2021 feierten wir in herrlicher Umgebung im Weingut     Koeller Boudier in Stetten unser 25-jähriges Charterjubiläum. 33 Freundinnen waren anwesend und verbrachten einen wunderbaren Abend bei sehr gutem Essen, leckerem Wein und lebhaften Gesprächen.  Zuvor hatte der Hausherr in die bewegende Geschichte des Weingutes eingeführt. In zwei tollen Vorträgen ließen Heidi – Gründungsvizepräsidentin - und Anette – derzeitige Präsidentin –25 Jahre Clubgeschichte vor unseren Augen lebendig werden. So fühlten sich die anwesenden Freundinnen eingeladen, durch die ein oder andere Anekdote ihr persönliches Erleben und ihre bewegenden Erinnerungen – einschließlich schwieriger Situationen, die gemeistert wurden, zu teilen und wir schauten bewegt und auch ein wenig stolz auf unser reichhaltiges Clubleben. Christianes spontan getexteter und von uns gesungener Song „Wir sind der Club Inner Wheel“ in Anlehnung an Charles Aznavour  groovte uns fröhlich auf den Heimweg.

Festzeitschrift

Anette Dielmann/Barbara Siefert

Homepage Inner Wheel Club Kaiserslautern


30 Jahre Inner Wheel Club Braunschweig

Im feierlichen Rahmen, bei bestem Wetter feierte der Club am 26.09.2021 den dreißigsten Jahrestag seiner Charter.

Mit großer Freude konnten wir unsere Distiktspräsidentin Claudia Friedrichs, unsere damalige Gründungsbeauftragte Jutta von Taube, die Freundinnen der befreundeten Clubs Steigerwald und Helmstedt, sowie die Präsidentinnen und Vertreter der rotarischen Clubs der Region begrüßen.

Ein Festvortrag, sowie ein musikalischer Beitrag bereicherten unsere Feier. So freuten wir uns über die Festrede von Tobias Henkel, Direktor der Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz, mit dem Thema „Die Zukunft war früher auch besser“ über Resilienz, Nachhaltigkeit und die Kultur.

Der Auftritt von Schülern der städtischen Musikschule Braunschweig unter der Leitung von Annette Berryman löste große Begeisterung aus.

Diese launige Stimmung wurde genutzt, um für unsere langjährigen sozialen Projekte Spenden zu sammeln. Helfen ist für Inner Wheelerinnen selbstverständlich, so unterstützen wir seit vielen Jahren unter anderem das Frauenhaus Braunschweig, das Frauenschutzhaus in Wolfenbüttel, die Obdachlosenhilfe Iglu, KÖKI, sowie SOLWODI.

Die Ziele unserer weltweiten Service-Organisation Inner Wheel sind Freundschaft, Hilfsbereitschaft und internationale Verständigung.

Diesen Zielen fühlen wir uns auch in Zukunft verbunden und werden mit zahlreichen Spendenprojekten und vielfältigen Benefizaktionen unser soziales Engagement fortführen.


Clubreise IWC Frankfurt Rhein-Main nach München

Nicht nur Neptun im Garten der Residenz (s. Foto), sondern auch Petrus meinte es gut mit uns und schenkte uns ein wunderschönes Wochenende unter bayerisch weiß-blauem Himmel in München. Mit kurzweiligen Führungen durch die Geschichte der Stadt unterbrochen von kulinarischen Schmankerln inmitten der lebendigen „WirtshausWiesn“ zeigte uns Pastpräsidentin Helene ihre Stadt von der schönsten Seite.

Beginnend mit der Gedenkstädte „Weiße Rose“ und einem Spaziergang zum Thema Münchner Widerstandsgeschichte bestaunten wir später den Prunk der Residenz und der Asamkirche. Am nächsten Tag folgte ein Rundgang durch die alte und die neue Maxvorstadt mit der modernen Architektur des NS-Dokumentationszentrums inmitten der antiken Fassaden um den Königsplatz.

Als krönenden Abschluss gab es eine abendliche Ballettaufführung im Prinzregentheater mit anschließendem Absacker auf der Dachterrasse des Bayerischen Hofs und einem schönen Blick über die Stadt. Ein wirklich gelungenes Programm, das wir gestärkt durch Weißwurstessen, Schmalznudeln und das ein oder andere Bierchen in bester Stimmung genossen.

,


Inner Wheel Club Mönchengladbach

Ausflug der Regenbogenschule

Am Samstag, 25. September 2021 durfte ich gemeinsam mit Catja Offermann und Martina Schmidt den jährlichen Ausflug der Regenbogenschule auf den Kinderbauernhof Steffens in Nettetal – Kaldenkirchen begleiten, der durch den IWC Mönchengladbach ermöglicht wird.

Die Teilnehmer waren 39 Kinder zwischen 1,5 und 15 Jahren der Regenbogenschule für Kinder und Jugendliche in Armutssituationen, die dort Unterstützung, Zuneigung und Freundschaft erfahren. Weiterhin nahmen 11 jugendliche Betreuer, Mütter und Gabi Brülls von der christlichen Gemeinschaft Sant’Egidio teil.

Schon vor der Abreise vom Überland-Busbahnhof in Mönchengladbach freuten sich die Kinder besonders auf den Ausflug, der ihnen immer so viel Freude bereitet hat, dass auch ältere Kinder unbedingt wieder dabei sein wollten. Nach Händedesinfektion und Maskenkontrolle ging es um 11:30 endlich los, der Bus mit der Regenbogenschule und unser Wagen, vollgepackt mit vielen Leckereien, die Freundinnen gebacken und gespendet hatten, machten sich auf den Weg nach Nettetal.

Bereits bei der Ankunft machten Mütter und Kinder große Augen und zeigten sich begeistert – auch über die frische Luft auf dem Bauernhof – „es riecht wie in der Heimat“ konnte man immer wieder hören. Unter anderem von einer Mutter aus Syrien und einer Mutter aus Afghanistan, die gerade eine sehr schwere Zeit durchmacht, da sich Vater und Bruder in Afghanistan als ehemalige zivile Helfer vor den Taliban verstecken müssen.

.

Beate Steffens empfing alle mit gewohnter Herzlichkeit und hatte direkt als Überraschung eine kurze Planwagenfahrt mit Albert Steffens für die Regenbogenschule organisiert.

Nach der Rückkehr konnten die Kinder dann den Bauernhof nach Herzenslust entdecken und genießen. Auf die Kinder warteten neben Kühen und einem in der vorherigen Nacht erst geborenen Kälbchen auch Schafe, Katzen, Ponys, Kaninchen und Schweine. Da das Wetter mitspielte, diente der weitläufige Außenbereich mit einer Vielzahl von Spielfahrzeugen als „Rennstrecke“ und Picknickbereich. Die Kinder spielten begeistert auf Klettergerüst, Rutschen und Schaukeln, durften Tiere streicheln, füttern und versorgen.

Auch die Spielscheune mit Strohburg und Tischtennisplatte wurde gemeinsam mit den jugendlichen Betreuerinnen und Betreuern zum Erlebnis – nicht zuletzt auch wegen des dort aufgebauten Buffets mit gesundem Obst und Gemüse, Hotdogs und natürlich köstlichen Muffins in verschiedenen Variationen.  Die Mütter hatten es sich nicht nehmen lassen, auch etwas beizutragen und hatten Couscous und Basbousa mitgebracht, einen süßen arabischen Gries Kuchen (Rezept unten).

Die Kinder schlemmten und spielten nach Herzenslust, es war eine heitere, friedliche, sehr glückliche Stimmung, bis es gegen 15:30 nach einem Abschiedskreis bei strahlender Sonne mit Gesang und Dank leider wieder Richtung Mönchengladbach gehen musste.

Als Abschiedsgeschenk überreichten wir den Müttern noch Flaschen mit frisch abgefüllter Milch vom Bauernhof Steffens, die sie freudig entgegennahmen, um daraus daheim Joghurt, Käse und Backwaren selber herzustellen.

Es war ein rundum gelungener Tag, der nicht nur den Kindern, sondern auch den Erwachsenen sehr viel Freude bereitet hat, und für den wir den Dank der Regenbogenschule gerne an alle Freudinnen des IWC Mönchengladbach weiterleiten.

Tina Opitz

Homepage IWC Mönchengladbach

Rezept für Basbousa


Inner Wheel Trier           Projekt Schulranzen           Hilfe in der Zeit nach der Flut

Am 15. Juli diesen Jahres ist unsere Region von einer Flutwelle überrollt worden, durch die ca. 2.500 Familien alles verloren haben.

Schnell haben sich die örtlichen rotarischen Vereine, Inner Wheel und Rotaract zu einer Gemeinschaft/Familie zusammen geschlossen, um möglichst schnell und unkompliziert Hilfe zu leisten.

Nachdem es anfangs darum ging, die Familien mit Manpower beim Reinigen und Aufräumen zu unterstützen, zeichnete sich nach kurzer Zeit ab, wo mit gezielter Unterstützung unbürokratisch und schnell zusätzliche Hilfe geleistet werden kann. Durch die Zusammenarbeit mit den Vinzentinern vor Ort wurde die Idee geboren, die besonders stark betroffenen und bedürftigen Familien mit einer Spende für Schülerinnen und Schüler in Form von neuen Schulranzen mit sämtlichemInhalt zu unterstützen.

Unsere IW- Freundin  Wiebke Linnert hat Kontakt mit den betroffenen Schulen aufgenommen und um Unterstützung gebeten. Diese wurde mit großer Freude und viel Engagement sofort zugesagt, obwohl einige der betroffenen Lehrerinnen und Lehrer selbst alles verloren hatten. Die Schulen informierten die Elternschaft, baten um Rückmeldung, prüften die Bedürftigkeit und so war schnell eine Liste mit ca. 50 Schülerinnen und Schülern erstellt. Inzwischen sind fast 100 gefüllte Ranzen verteilt worden.

.

Auch die Firmen für die Schulranzen und das gesamte Schulmaterial waren schnell gefunden.

Am 28.8. kam es dann zur großen Übergabe der Ranzen an die Schülerinnen und Schüler.Die Freude der Kinder und auch der Eltern war riesengroß! Den Eltern ist eine große Last sowohl finanziell wie auch mental genommen worden! 

Unsere IW-Freundinnen vor Ort haben mal wieder bewiesen, was sie durch tatkräftiges Anpacken leisten können! Es hat eine Riesenfreude bereitet, diese Aktion mit Leben zu füllen und vielen Familien damit zu helfen.

Aber auch die Unterstützung der vielen IWCs aus dem gesamten Bundesgebiet muss an dieser Stelle erwähnt werden. Wir sind sowohl mit finanziellen Spenden, als auch mit Sachspenden in Form von Waschmaschinen, Betten, Heizungsgerâten etc. von allen Seiten unterstützt worden.Diese großartige Unterstützung und das Gefühl, nicht alleine zu sein, hat uns in dieser aufregenden Zeit sehr geholfen! Vielen Dank dafür 

Und damit nicht genug! Wir werden diese Kinder weiter begleiten bis mindestens Ende des Jahres. Zu Weihnachten soll es eine Weihnachtsfeier geben, um wenigstens etwas Zuversicht und Freude in diese Familien zu bringen

Homepage Inner Wheel Trier


Zu Gast bei Inner Wheel - Mini-Events beim IWC Witten-Wetter

Mit einem bunten Potpourri privater Mini-Events sind die Freundinnen des IWC Witten-Wetter in den Sommer gestartet. In kleinen privaten Runden, bei denen die Corona Maßnahmen leicht eingehalten werden konnten, traf man sich zu vielfältigen Aktivitäten um gemeinsam Spaß zu haben und gleichzeitig Gutes zu tun. Das Programm war so vielfältig und kreativ wie wir selbst. Es wurden Insektenhotels gebaut, Bridge- und Doppelkopfturniere ausgetragen, es gab kulinarische Reisen in verschiedene Länder, Musik-, Kabarett- und Sportnachmittage, Kunstausstellungen, Ausflüge und noch vieles mehr. Der Erlös kommt dem Verein Unsichtbar e.V. zugute, der im Ennepe Ruhr-Kreis Menschen, die in Not geraten sind, ehrenamtlich unterstützt.

Industriekultur gab es bei einem Ausflug zum Skywalk auf Phönix West in Dortmund. Nach einer gemütlichen Kaffeerunde auf der Terrasse zogen wir feste Schuhe an und packten unsere Regenjacken ein – der Wetterbericht hatte Regen und Gewitter angesagt. Über eine recht steile Treppe stiegen wir zunächst hoch zur alten Gichtgasleitung, über der der Skywalk als Zuweg zum Hochofen eingerichtet wurde. Schon hier hat man eine tolle Sicht über das riesige Areal von Phönix West, wo früher im Hochofenwerk Roheisen hergestellt wurde und das heute als Technologiepark genutzt wird. Von unserer Führerin erfuhren wir viele Details über die Geschichte der alten Industrieanlage, ihre Arbeitsweise und die Arbeitswelt der Stahlarbeiter. Sie erläuterte uns aber auch, wie die Stahlindustrie in Zukunft Wasserstoff statt Kohle als Reduktionsmittel einsetzen will und welche große Herausforderung, aber auch Chance, das für unser Land bedeutet. Weiter ging es auf den Hochofen, wo wir in fast 70 m Höhe eine tolle Rundumsicht hatten. Die tiefen Regenwolken rings um uns her verstärkten den Eindruck der Industrie-Romantik noch, vor allem als die Dämmerung einsetzte und die Lichter angingen. Als wir nach zwei Stunden wieder am Boden ankamen fielen die ersten Regentropfen – perfektes Timing!

Ulrike Bühler IWC Witten-Wetter

Weitere Termine hier


Sommerfest IWC Mannheim

Engagement und Vergnügen ideal verbunden hat der IWC Mannheim beim diesjährigen Sommerfest Auf der Fohlenweide der Reitgemeinschaft Mannheim-Neckarau e.V. gab es einen interessanten Einblick in den Alltag von Physio- und HIppotherapeutin Michaela Fähnle und ihrem Therapiepferd, dem Isländer „Sorti" Hippotherapie hilft bei Erkrankungen des Nervensystems und des Stütz- und Bewegungsapparats, zum Beispiel bei SchlaganfallpatientInnen. Die Schrittbewegungen sorgen für Entspannung und begeistern nicht nur Kinder. Gerne unterstützt  der IWC Mannheim mit Präsidentin Sengül Engelhorn diese überzeugende und wirksame, aber recht kostspielige Therapieform und freut sich mit den PatientInnen über die Fortschritte.

Homepage Inner Wheel Mannheim


Inner Wheel hilft!


Liebe Inner Wheelerinnen,

ein Vierteljahr ist es her, als die Unwetterkatastrophe in Teilen Deutschlands unvorstellbare Schäden und unermessliches Leid hinterlassen hat.

Mit meinem Spendenaufruf im Namen der Distriktpräsidentinnen durfte ich Sie bitten, mit einem Spendenbeitrag zu helfen.

Diesem Aufruf sind zahlreiche Clubs und viele Inner Wheelerinnen gefolgt und es ist bis heute ein Spendenbeitrag von fast

240.000,00 €

zusammengekommen! Ein Ergebnis, das zeigt, Inner Wheel hilft, wenn Hilfe gebraucht wird. Auch aus Kroatien und der Schweiz sind zwei Spenden eingegangen.

Mit diesen Spenden konnten wir bis heute insgesamt 14 gemeinnützige Einrichtungen mit einem Volumen von über 132.000 € konkrete Hilfe anbieten.

Darunter sind fünf Kitas, ein Mehrgenerationenhaus und Jugendzentrum, ein Medizinisches Versorgungszentrum für psychisch erkrankte Jugendliche, zwei Sporteinrichtungen und ein Haus für behinderte Jugendliche, das neben der Zerstörung des Hauses auch vom Tod elf Behinderter betroffen ist. Mit allen Einrichtungen konnte ich persönlich sprechen, klären und Versicherungsleistungen für unsere Hilfe ausschließen.

Bei dieser Inner Wheel Spendenleistung möchte ich aber die unzähligen ergänzenden privaten Initiativen und Unterstützungsangebote von Clubs und Inner Wheel Freundinnen für betroffene Menschen und Familien vor Ort miteinschließen. Diese lassen sich kaum in Geld ausdrücken und sind so hilfreich und wertvoll. Besonders im vom Hochwasser am stärksten betroffenen Distrikt 81 war und ist diese Hilfe von besonderem Wert.

Inner Wheel hilft wirklich!

Im Namen der Distriktpräsidentinnen, der Einrichtungen und der Betroffenen möchte ich mich bei Ihnen allen von Herzen dafür bedanken. Jetzt gilt es, weitere Einrichtungen auf unsere Fördermöglichkeit noch einmal aufmerksam zu machen. Besonders in den Randgebieten und kleineren Orten wird weiter unsere Unterstützung gebraucht.

Bitte helfen Sie weiter mit!


Mit großem Dank grüße ich Sie herzlich,

Ihre Gabriele Hiltl

Distriktpräsidentin D 90


Anschreiben Dankesbrief Gabriele Hiltl

Infobrief

Bankkonto Förderverein 

Förderverein im Inner Wheel Distrikt 90

Sparkasse Hamm

IBAN DE29 4105 0095 0000 1736 66

BIC WELADED1HAM


Am 28. August trafen sich die 7 Distriktspräsidentinnen, die Nationale Repräsentantin und die Deputy zu ihrem ersten gemeinsamen Arbeitstreffen in Präsenz. Auf Einladung der Distriktspräsidentin des D81, Heidi Oetken, fand das Treffen in ihrem schönen Haus in Bad Homburg statt. Die außerordentlich herzliche Gastfreundschaft von Heidi Oetken trug gewiss mit dazu bei, dass das Treffen in entspannter und harmonischer Atmosphäre stattfinden konnte. Trotz vieler kulinarischer Versuchungen wurde intensiv gearbeitet, Informationen ausgetauscht, Termine abgestimmt und die weitere Zusammenarbeit geplant.


Grüße vom Virtuellen Sekretariat der 18. International Inner Wheel Convention! Herzlichen Glückwunsch zum Erhalt des Zertifikats für die viertmeisten Anmeldungen aus Deutschland in der Inner Wheel Welt und zur Information der Teilnehmerinnen für die allererste Virtuelle Konvention von International Inner Wheel. Danke, dass Sie eine der stärksten Säulen für den Erfolg dieser einzigartigen Veranstaltung waren! Nochmals herzlichen Glückwunsch!


Unwetterkatastrophe Juli 2021


Liebe Präsidentin, liebe Clubfreundinnen,


die verheerenden Unwetter haben unfassbare Schäden und noch mehr Leid verursacht. Unvorstellbar, was diese witterungsbedingte Katastrophe in einer relativ kurzen Zeit anrichten konnte.

Besonders betroffen sind Städte in Nordrhein-Westfalen und Rheinland- Pfalz. Wir alle konnten uns davon in den vergangenen Tagen in den Medien ein Bild machen und jeder von uns spürt bis heute eine besondere Betroffenheit und das Gefühl von Dankbarkeit und Demut, nicht selbst betroffen zu sein.

In den Distrikten 81 und 90 finden sich die Städte und Gemeinden, die es unvorstellbar hart getroffen hat. Auch im Distrikt 87 ist Hilfe nötig.

Wir die sieben Distriktpräsidentinnen mit ihren Vorständen möchten gemeinsam mit Ihnen Allen helfen, dort wo Hilfe benötigt wird.

Aus vielen Gesprächen in den vergangenen Tagen ist es vor allem finanzielle Hilfe, die besonders gebraucht wird.

Wir bitten die Clubs in den Regionen Kontakt mit betroffenen und bedürftigen Einrichtungen der Kinder- Jugend und Altenhilfe aufzunehmen.

Aufgrund dieser Katastrophe und Ausnahmesituation steht das Konto des Distriktfördervereins D90 für Spenden zur Verfügung.

Gemeinsam helfen! Dafür erbitten wir eine wohlwollende Spende aller Inner Wheelerinnen auf das folgende Konto und bitte geben Sie unbedingt den


Zweck „Katastrophenhilfe 2021“ und Ihre vollständige Adresse an.

Bis zu 200,-€ reicht ein Kontoauszug als Spendenbescheinigung beim Finanzamt. Für höhere Beträge wird eine Spendenquittung erstellt. Clubspenden oder individuelle Beiträge sind herzlich willkommen.

Wir danken im Namen der Betroffenen für Ihre Unterstützung und wir hoffen, dass Sie und die Ihnen nahestehenden Menschen gesund und in Sicherheit sind.


Freundschaftliche Grüße im Namen der geschäftsführenden Distriktvorstände

Gabriele Hiltl, Heidi Oetken, Barbara Buss, Dagmar Schleich, Claudia Friedrichs, Ruth Lögters und Gabi Bösl-Didion


Brief zum Herunterladen

Flutkatastrophe – die internationale Inner Wheel Community zeigt sich solidarisch


Liebe Freundinnen,


mit großer Erschütterung und Anteilnahme haben wir alle die Bilder im Fernsehen mit den dramatischen Überschwemmungen und den zum Teil furchtbaren Situationen der Menschen, die evakuiert oder aus den Fluten gerettet werden mussten, verfolgt. 

Es betrifft sehr viele Städte und Gemeinden besonders des 81. und 90. Distrikts aber auch zum Teil den Distrikt 87. Die Gedanken aller Inner Wheelerinnen sind bei den Menschen, die von dieser Naturkatastrophe getroffen wurden.

Die Anteilnahme aus dem benachbarten Ausland, von ausländischen Freundschaftsclubs, aber auch weltweit ist groß. Von Malaysia, über Schweden, Israel, Italien bis Kroatien kamen Zeichen der Solidarität von den Nationalen Repräsentantinnen.


Wir sind schockiert über die Szenen in den Nachrichten von den verheerenden Überschwemmungen in den Gebieten Ihres Landes. Es tut uns besonders leid, die Berichte der Opfer zu hören und hoffen aufrichtig, dass Sie und Ihre Familien gesund und in Sicherheit sind.

Unser Land erlitt letztes Jahr auch ein verheerendes Erdbeben in der Banovina, daher verstehen wir das Ausmaß und die Tragödie, die durch solche Naturkatastrophen verursacht wurde, voll und ganz.

Deshalb sprechen wir unser tiefes und aufrichtiges Mitgefühl aus, aber wir senden den Opfern auch starke moralische Unterstützung.

Wir senden Ihnen im Namen aller Mitglieder des IW-Distrikts 191 herzliche freundliche Grüße und Unterstützung aus Kroatien, Snježana Petrović-Tkalčec, Nationale Vertreterin 2021-2022“


Ich bin tief berührt von dieser großen Anteilnahme und dankbar, dass sich bereits viele Inner Wheel Clubs in Deutschland zusammengeschlossen haben und unkompliziert Hilfe vor Ort leisten. Das ist wirkliche Freundschaft – standing together.


Dorothée Remmler – Bellen, Nationale Repräsentantin 2021/22 Inner Wheel Deutschland


VON GANZEM HERZEN: Herzkissen als Dank für ihren Einsatz

Mitarbeiterinnen des Brustzentrums der Helios St. Anna Klinik haben mit einem Lauf auf das Thema Brustkrebs aufmerksam gemacht. Und Inner Wheel war auch dabei!

Gemeinsam gegen Brustkrebs – so lautet schon seit mehreren Jahren das Motto der Mitarbeiterinnen der Helios St. Anna Klinik in Duisburg-Huckingen.Die engagierten Mitarbeiterinnen haben erneut einen Spendenlauf organisiert, um wieder in ihren pinken Shirts das Bewusstsein für Brustkrebs zu erhöhen. Der Oberbürgermeister Sören Link konnte es Dank der niedrigen Coronazahlen genehmigen, den Lauf hinauf zur Landmarke "Tiger and Turtle“ im Süden Duisburgs zu machen. Eine willkommene Erfrischung der Cocktail Ambulanz wartete bei über 30°Grad am Ziel. Unterstützt wurden die „Anna Angels“ erstmalig von einer Läuferin des Duisburger Inner Wheel Clubs. Seit Jahren unterstützen die Damen Brustkrebspatienten mit ihren selbstgenähten Herzkissen  und Drainagetaschen. Die farbigen Herzkissen sind eine Erleichterung nach einer Brustkrebsoperation, lindern Lagerungsschmerzen und sind hilfreich im Alltag. Die neue IW-Präsidentin Margit Burgbacher überreichte als Dank jeder Läuferin ein zur Aktion farblich passendes Herzkissen, das auch für unterwegs und als Nackenstütze hervorragend geeignet ist. „Wir sind jede Woche, jeden Tag stolz auf die Frauen, die dem Krebs den Kampf ansagen, oft gewinnen, aber leider auch verlieren“, schreibt ein laufender Anna Angel, nach dem Lauf. Das Startgeld der „Anna Angels“ und gesammelte Spendengelder gehen an die Rexrodt von Fircks Stiftung für krebskranke Mütter und ihre Kinder. Wer die Aktion ebenfalls unterstützen möchte, kann dies tun:

IBAN: DE22 3007 0010 0325 3333 00 Stichwort: Anna Angels.

Homepage Inner Wheel Duisburg


Die Kraft der Freundschaft für etwas Gutes einsetzen       Deutschlandprojekt 2020-2024


International Inner Wheel wird in drei Jahren sein 100jähriges Jubiläum feiern. Die gewachsene,  weltumspannende Geschichte beginnt am 10. Januar 1924 in Harriots Turkish Spa in Manchester. Margarette Golding gründete mit 27 Damen (rotarische Ehefrauen) Inner Wheel. 

Ein ganzes Jahrhundert “Pflege der Freundschaft”, mittlerweile in 105 Ländern der Welt. Im letzten Jahr kam Lettland neu hinzu,   IWC Riga wurde gegründet.

Ein ganzes Jahrhundert geprägt vom “Dienst am Nächsten”. Unzählige Aktionen weltweit von den 3895 Clubs organisiert. Engagierte Frauen, die eine gemeinsame Vision haben - im lokalen Umfeld - für internationale Hilfsprojekte.

Ein ganzes Jahrhundert “Förderung der internationalen Verständigung” ; alle drei Jahre die IIW World Convention; in Europa die European Rally; die Regiotreffen wie "Bridging the Baltic Sea", das Ostsee-Freundschaftstreffen oder das Regio-Bodensee-Treffen mit Freundinnen aus Österreich, Schweiz und Deutschland.

Unsere bekannten drei Säulen gelebt, erlebt und erzählt.   
100 Jahre Geschichte bedeuten daher 100 Jahre Zukunft.
Wir Freundinnen in Deutschland möchten für das große Jubiläum mit einem gemeinsamen, deutschlandweitem Projekt ein Zeichen setzen. Alle Clubs können beteiligt sein. Mit der Organisation Kinderlachen e.v. haben wir einen Partner gefunden.

Weitere Planungen und Durchführungen erfahren Sie über unsere Distriktpräsidentinnen.

#100JahreInnerWheel     #Deutschlandprojekt2020-2024


IWC Frankfurt Rhein-Main

Online Tea-Tasting


Was gibt es Besseres an einem trüben Sonntagnachmittag als „abwarten und Tee trinken?

Das dachte sich auch der Inner Wheel Club Frankfurt Rhein-Main und lud am 11.April zu einem Benefiz Online Tea-Tasting ein.

Die Einladung stieß nicht nur bei den treuen Freunden des Clubs, sondern auch bei Inner Wheel Freundinnen aus ganz Deutschland und dem holländischen Partnerclub auf reges Interesse, so dass im Vorfeld der Veranstaltung 80 liebevoll gepackte Päckchen mit vier verschiedenen Teeproben, erlesenen Butterkeksen und allerlei Vorabinformationen an die Teilnehmer verschickt werden konnten.

Das Online-Event und die Verkostung der vier Bio-Teesorten gestaltete sich dann sehr kurzweilig: Tee-Sommelier Christoph Ringleb gewährte spannende Einblicke in die Geschichte des Tees, die verschiedenen Teesorten und die unterschiedlichen Tee-Anbaugebiete, die er selbst regelmäßig bereist. Während wir seine feinen Teesorten verkosteten, beantwortete der Frankfurter Teehändler allerlei Fragen der Teilnehmer zu den verschiedenen Zubereitungsarten und Wirkungsweisen der Tees und allem, was wir schon immer über das Teetrinken wissen wollten.

Für viele Teilnehmer ging die Veranstaltung viel zu schnell zu Ende und der Club erhielt im Nachgang viel positive Resonanz und schöne Erinnerungsfotos über die unterschiedlichen Teezeremonien vor den Bildschirmen. Unsere Sozialprojekte werden sich über den Erlös der Veranstaltung freuen!

Homepage Inner Wheel Club Rhein-Main



Inner Wheel 2024 100 Jahre


Freundschaften fangen mit Begegnungen an

Einladung zur
19. IIW Convention im Mai 2024

in Manchster


Besuchen wir unseren Geburtsort und schauen wir uns das heutige Manchester an. 


International Social Projekt 2021-2024


Frauen und Mädchen sind in allen Bereichen ihres Lebens nach wie vor mit erheblichen Hindernissen konfrontiert. Inner Wheel ,als Frauenorganisation, konzentriert sich darauf, Frauen und Mädchen in allen Lebensbereichen zu erreichen, zu unterstützen und fortzubilden.

Diese Frauen und Mädchen sollen die Erfolge mit Ihrer Familie teilen - eine Führungspersönlichkeit in Ihrer Gemeinschaft werden- und ihre Stimme mit Kraft und Entschlossenheit einsetzen, um etwas zu bewegen und so wird sich auch die Welt voran bewegen.


18. International Inner Wheel Convention Virtual 2021

Die richtige Anwendung der Lebensrettenden Sofortmaßnahmen ist ein muss für jeden Ersthelfer*innen. Im Kampf um Leben und Tod sollte jeder Handgriffe sitzen.

Und so entschloß sich Inner Wheel Club Güterloh einen Reanimationskurs zu buchen, der im Rahmen eines Abendmeetings statt finden sollte. Mehrfach verschoben lassen sich die Clubfreundinnen  auf das Experiment „Reanimation im Onlinemeeting per Zoom“ ein.

Die Basismaßnahmen:

  • Patienten ansprechen und seine Reaktion prüfen
  • Atmung prüfen
  • Notruf absetzen
  • Herzdruckmassage
  • Atemspende

In der anschließenden Diskussion werden von Freundinnen gestellte Detailfragen gestellt und von der Vortragenden ausführlich beantwortet.

Ein beeindruckendes Meeting findet sein Ende!

Homepage Inner Wheel Club Gütersloh


Inner Wheel Club Unna

MUND AUF – REISSVERSCHLUSS  ZU – SORGEN WEG!“

Das ist die Devise der kleinen Sorgenfresser, die nachts am Bett wachen. Der Sorgen-Spezialist kümmert sich um alles, was Sorgen macht! Er ist immer zur Stelle, wenn Sorgen und Ängste so richtig zwicken.

Die kleinen Sorgenfresser können ein Ventil sein, indem die Kinder die Sorgen aufmalen, aufschreiben und  in den Sorgenfresser stecken. Bei vielen Kindern kann diese Aktion bereits dazu führen, das sie sich gleich besser fühlen und sich Erleichterung bei ihnen breitmacht.

Die „Fresserchen“ sind  außerdem prima zum Kuscheln…..

Der IWC Unna hat mit den Sorgenfressern das Hospiz, das ambulante Kinderhospiz, das Frauenhaus und Lebenszentrum Unna beschenkt. Mit dieser Aktion wurde ein Alleinstellungsmerkmal in Unna geschaffen, der Bekanntheitsgrad von Inner Wheel ist gewachsen und durch ein Onlineevent wurde Geld generiert.

Abgesehen von den vielen Dankbekundungen, schrieb die Pflegedienstleiterin Frau Kathrin Oeing vom Lebenszentrum Unna : „ Die kleinen Sorgenfresser dienen als wertvolle Unterstützung in der Therapie. Insbesondere sind sie hilfreich bei der Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit Angstsymptomatik oder depressiven Episoden... .

Bitte hier weiterlesen

Homepage Inner Wheel Unna


Online Tasting IWC Freiburg

Was für eine tolle Veranstaltung! – so lautete die übereinstimmende Meinung der Teilnehmer der ersten digitalen Benefiz-Weinprobe unseres Clubs.

Guter Wein für eine guten Zweck

Schätzungsweise 80 Weinliebhaber saßen zu Hause vor ihren Monitoren. “Ich habe nicht mit dieser tollen Resonanz gerechnet, freue mich deshalb um so mehr“, so Christine Laszig Präsidentin unseres Clubs. Unsere Spende geht an „Live Musik Now“ ein von Yehudi Menuhin gegründete Organisation mit dem Motto: „Musik heilt, Musik tröstet, Musik bringt Freude“. Ihr Anliegen ist es, Musik zu Menschen zu bringen, die aufgrund ihrer Lebensumstände, körperlicher oder psychischer Einschränkungen oder fehlender Möglichkeiten nicht in Konzerte kommen können. Damit verbunden ist die individuelle Förderung exzellenter, junger Künstler, die vor Beginn einer professionellen Karriere stehen.

Weitere Informationen


Inner Wheel Österreich & Inner Wheel Tschechische Republik


Virtueller Besuch im Distrikt 192 der IIW Präsidentin Dr. Bina Vyas/ IIW Day 2021

Die Mitglieder des IIW Distrikts 192 Österreich & Tschechische Republik hatten am 31.01.2021 die große Freude, ein außergewöhnliches  Zoom-Meeting zu erleben: Die nachträgliche Feier des International Inner Wheel Day (10. Jänner) bekam durch den Besuch der amtierenden IIW Präsidentin Bina Vyas eine ganz besondere Bedeutung! Es war dies eine große Auszeichnung für Österreich, da die Weltpräsidentin derzeit sehr intensiv mit der Vorbereitung der ersten virtuellen Convention beschäftigt ist, die am 17. und 18. April 2021 in Jaipur/Indien stattfindet. Die geplante „physische“ Weltkonferenz vor Ort ist ja aufgrund der Covid19-Pandemie leider nicht möglich.

Nach der Begrüßung der IIW Präsidentin und der Teilnehmerinnen durch die Nationale Repräsentantin des Distrikts 192, Inge Ibler, brachten alle Anwesenden einen Toast auf den 97. Geburtstag von International Inner Wheel, der weltweit größten eigenständigen Frauen-Service-Club-Organisation mit über 110.000 Mitgliedern in 105 Ländern, aus und gedachten auch der wunderbaren Margarette Golding, Gründerin von International Inner Wheel.

Danach erklang zu Ehren der Weltpräsidentin die indische Nationalhymne, gefolgt von der Bundeshymne des Gastgeberlandes Österreich. Im Anschluss daran wurde ein kurzer Film über Österreich eingespielt, um der IIW Präsidentin das schöne Österreich mit einigen Bildern zu zeigen.

Bitte hier weiterlesen

Homepage Inner Wheel Österreich

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Inner Wheel Schweiz

Was verbindet Lenzerheide mit Oberschwaben?

Jeweils im Januar organisiert Catherine Ineichen eine Winterwoche mit Inner Wheel Damen aus der ganzen Schweiz auf der Lenzerheide. Lenzerheide liegt auf 1500 müM im Kanton Graubünden und ist sehr beliebt bei Skifahrern – da neu auch mit dem Skigebiet von Arosa verbunden –bei Langläufern (Biathlon-Arena) und im Sommer bei Bikern und Wanderern.

In dieser Woche geniessen wir zusammen die Skipisten, wandern durch die verschneiten Wälder oder nehmen an Ausflügen in der Gegend teil, wo man immer wieder Neues und Interessantes in Graubünden entdeckt. Abends treffen sich alle wieder zum Apéro und Nachtessen. Was mit drei Ehepaaren begann, ist heute ein Treffen mit bis zu 70 Teilnehmerinnen und ihren Begleitern. 

Ja, was ist den so speziell an dieser Januar-Woche, die nächstes Jahr zum 25. Mal stattfindet? Die gelebte Freundschaft! Das hört man immer wieder, die Stimmung, die fröhlichen Momente, die Gespräche über Inner Wheel oder Privates, das gemeinsame Lachen – eben die pure Inner Wheel Freundschaft.

Bitte hier weiterlesen

Homepage Inner Wheel Schweiz

Fotos aus 2020 und 2021

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

     Inner Wheel Club Herzogtum - Lauenburg

Virtuell durch die Braque-Ausstellung „Tanz der Formen“ im Bucerius Kunst Forum
Im Protokoll eines Hamburger Clubs hatte ich gelesen, dass die Freundinnen virtuell durch die Braque-Ausstellung „Tanz der     Formen“ geführt worden waren. Da auch wir es sehr bedauern, dass im Moment der Besuch einer Kunstausstellung nicht möglich ist, war ich begeistert von dieser Idee und nahm Kontakt auf zur Kunsthistorikerin Gabriele Himmelmann. Schnell waren wir uns einig und hatten einen Termin festgelegt.
Da an dieser virtuellen Führung bis zu 100 Teilnehmerinnen möglich waren, hatte ich die Idee, zwei weitere Clubs zu dieser Veranstaltung einzuladen. Die beiden Präsidentinnen waren ebenfalls fasziniert von der Idee und nahmen die Einladung freudig an.
 
Gabriele Himmelmann führte uns dann fachkundig, engagiert und kurzweilig durch die Ausstellung. Eines der ersten Bilder, das in Form- und Farbgebung starke Anklänge an Cézanne und Matisse zeigt, entstand in Braques Wohnort L’Estaque und zeigt die dortige Landschaft.
Frau Himmelmann zeigte und erläuterte nicht nur die Bilder, sondern erzählte auch über das Leben George Braques.

Bitte hier weiterlesen
Homepage Inner Wheel Club Herzogtum Lauenburg

Georges Braque, L‘Estaque


Inner Wheel Club Riga

Neuer Club          Neues Land


Mein größter Wunsch als Gründungsbeauftragte (D 89) ist in Erfüllung gegangen: Der IWC RIGA, erster INNER WHEEL Club in Lettland, hat sich mit dreizehn Damen am 27.7.2020 gegründet! Wir gratulieren von Herzen. Ein neuer Club, ein neues Land.

Zur Erinnerung: Ein erster, persönlicher Kontakt hat sich im Distrikt 89 ergeben auf der Rotary Convention 2019 in Hamburg. Am INNER WHEEL Stand war genau die richtige Ansprechpartnerin vor Ort: Elke Kessel als amtierende Nat. Rep. und  begeisterte wie begeisternde Innerwheelerin. In den folgenden Monaten konnten weitere Themen dann auf dem Postwege, per E-Mail oder Zoom behandelt werden.

Bitte hier weiterlesen

Facebook Inner Wheel Club Riga


Inner Wheel Club

Gütersloh


Die „westfälische Tüte“ mit Pumpernickel, Gürkchen und Leberwurst. Gewürzt mit einem Gedicht von Hölderlin, einem herzlichen Brief unserer Präsidentin und einem bescheidenen Hinweis für unsere sozialen Projekte eine kleine Spende zu überweisen.

Wir als Inner Wheel -Freundinnen konnten nun Personen benennen, denen eine solche Tüte „als kleiner Trost“ für das ausgefallene Event überreicht werden sollte. 120 Tüten wurden gepackt und persönlich mit entsprechendem Abstand an der Haustür überreicht. Die Freude war groß und die Idee ist sehr gut angekommen.


Wie immer zu diesen Zeiten gibt es ein eigentlich... .


Das Literaturtheater

In jedem vorherigem Jahr waren mehr als 200 Gäste beim Literaturtheater anwesend. Neben dem künstlerischem Genuss wurden die Gäste auch kulinarisch durch unsere Inner Wheel-Freundinnen (mit gelben Schürzen als Erkennungsmerkmal) mit einem westfälischen Abendbrot verwöhnt.


Homepage Inner Wheel Gütersloh


Benefiz Online Koch Event IWC Vechta
Erlebnisbericht

Mit vielen Ideen kam Gaby Anders nach einem Besuch in Freiburg nach Hause. Kochen im Internet. Das können wir auch. Benefiz zu Zeiten von Corona. Ihre Clubfreundin Miranda Koene, versierte Köchin und erfolgreiche Bloggerin auf Instagram "Simply Miranda" ward zuerst gefunden. Elke Tepe gesellte sich als zweite Köchin dazu. Das Autohaus Anders unterstützte mit Filmequipment und dem dazugehörigem Know How. Julian, ein junger Angestellte der Firma, stellte einen Werbefilm für das Online Koch-Event zusammen (Demnächst auch eine Zusammenstellung der Kochshow).

Das ausgesuchte Rezept Zander in Serranoschinken mit Shiitakepilzen und Selleriestampf

Über Onlinemeetings im Club wurde weiter organisiert. Kochen live aus der Küche von Elke, Kochboxen sollten für interessierte Köche und Köchinnen erstellt werden, Sponsorensuche und natürlich mußte auch die Werbetrommel gerührt werden. Aus der Kochbox wurde durch die Zugabe der Lieferanten eine Gourmetbox. Innerhalb kurzer Zeit waren 140 Lukullusboxen zum Selber-Kochen bestellt, mit dieser hohen Beteiligung hatte keiner der Organisatorinnen gerechnet. Weiter entfernt wohnende Teilnehmer in Berlin, Vancouver und Duisburg orderten nur den Link zur Online-Kochanleitung und besorgten die Zutaten vor Ort.

Unter großem körperlichem Einsatz wurden die Boxen mit viel Liebe gepackt und mit allen erforderlichen Zutaten inklusive kleiner Überraschungen und einer Flasche Wein bestückt. Die Teilnehmer konnten einen Tag später die Box abholen und hatten keine weitere Vorarbeit. 

Am 13. Dezember war es soweit: Ab 16:00 Uhr erklärten uns die Freundinnen Elke Tepe und Miranda Koene direkt aus der Küche als Online- Konferenz die Zubereitung des Essens. So konnten wir „gemeinsam“ kochen. Bilder und Chats wurden ausgetauscht und unsere Sponsoren mit Videobeiträgen dem kochenden Publikum vorgestellt.

Dann konnte das „große Essen“ um 18:00 Uhr Corona gerecht bei jedem einzelnen Teilnehmer starten. Allen war ein sehr raffiniertes Fischgericht gelungen!

Mit dem Erlös konnten wir viele Weihnachtspäckchen für Kinder aus sozial benachteiligten Familien aus dem Landkreis Vechta packen und so etliche Herzenswünsche erfüllen, getreu dem Motto: Freude schenken.

Gaby Schmidt

Einladungskarte                          Facebook IWC Vechta Innerwheel Club                      Instagram Inner Wheel Club Vechta

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Inner Wheel Club Witten-Wetter
Projekt Filmproduktion

Übergriffig – Frauen sagen Stopp

Die Freundinnen des Inner Wheel Clubs Witten-Wetter unterstützen die GESINE Frauenberatung im Ennepe-Ruhr-Kreis. Sie ermöglichen die Produktion des Videoclips

             Stopp sagen.

Der Film ermutigt Frauen übergriffiges Verhalten abzuwehren, denn Stopp sagen lässt sich erlernen.


Bitte folgen Sie dem Link und schauen Sie sich den Film an
https://www.gesine-intervention.de/stopp-sagen/


Homepage Inner Wheel Club Witten-Wetter


Inner Wheel Club Hamburg
Projekt Songwriting Kurs

Selbst in die Hand genommen: Songs nicht nur für Kinder

Das Jugendkunsthaus Esche in Hamburg-Altona lässt von sich hören: Der Jugendchor „Die Soul Kids“ hat den Kinderrechten eine starke Stimme verliehen. Im Ferienkurs 2020 „Songwriting“ haben sie selbst den Text entwickelt, den sie mit der Künstlerin und Teamkollegin der Esche Emma Pinçon dann vertont haben. Ein großartiges Beispiel, wie trotz der eingeschränkten Möglichkeiten in 2020, der „Spirit der Kinder totale Präsenz schafft“, so Esche-Leiter Andreas Fleischmann.

Dem eigenen Anliegen eine Stimme verleihen.

Motivation und Notwendigkeit stehen, nicht nur im künstlerischen Leben, oft nebeneinander. Hier war es der 20. November, Tag der Kinderrechte, der zu diesem musikalischen Für-sich-einstehen den Takt gab. Von den Vereinten Nationen bereits vor 30 Jahren verkündet – weisen die Jugendlichen darauf hin, diese Rechte nun auch im Grundgesetz zu verankern.

Ermöglicht wurde der Songwriting-Kurs in den Ferien und die Einspielung des Songs im professionellen Tonstudio u.a. mit der Förderung des IWC Hamburg, Distrikt 89.

Link zum Song: Every Child has Rights – jedes Kind hat Rechte!

Text zum Song "Every Child has Rights


Ein weiterer Songwriting-Kurs wurde bereits in den Märzferien 2020 mit unserer Unterstützung realisiert: Kopfkinokind.

        
Clubkorrespondentin Charlotte Sachter

        
Projektbetreuung: Daniela Hillmer, Präsidentinnen: Doris Kolbe und Franziska Keller

        
Homepage Inner Wheel Hamburg

       
Bildquelle Katjanitsche.de


Alle Motive auf den Karten wurden von Freundinnen des IWC Langenhagen-Wedemark gestaltet, "Apfel" und "Feder" bei einem Workshop bei Faber-Castell in Nürnberg. Auf den Rückseiten finden sich Logo und kurze Hnweise zu Inner Wheel.

  • Klappkarten (15x10,5cm) "Feder" und "Apfel" mit Umschlag: 1 Stück 3,00€, Packung mit 10 Stück (5x Feder, 5xApfel): 27,00€
  • kleine Klappkarten (5,5x9,0cm) "Rosen" oder "Vögel" mit transparenten Umschlägen: 1 Karte 2,00€, Packung mit 10 Stück (Sortiment): 18,00€
  • Alle Preise inklusive Versand und Porto; Mindestmenge 5 Stück.
  • Bestellungen bitte per Email
  • IWC-Langenhagen-Wedemark
 
 
 
 
 

12302 Mund-Nasen-Behelfsmasken

genäht von Inner Wheelerinnen. Es wird weitergeht, jetzt auch Kindermasken vom IWC Paderborn

 Übersicht Stand 09.11.2020 bitte anklicken


"Mutmacher" schreibt die tz München
Damit sind die Inner Wheelerinnen der sechs Münchner Inner Wheel Clubs gemeint.

Inner Wheel  macht sich stark für Zivilcourage!

Mit einem Preisgeld von 5000 Euro plus 500 Euro für einen Sonderpreis motivierten unsere  6 Inner Wheel Clubs aus München 16 bayerische Mittel- und Realschulen,  ihre besten Projekte zum Thema Zivilcourage einzureichen!


Die Preisverleihung war am 27. Oktober 2020  in der Alten Rotationshalle des Pressehauses vom Münchner Merkur.


1. Preis Mädchenrealschule St. Josef Schwandorf „Zivilcourage ist kein Fremdwort für mich“


2. Preis Dalberg-Mittelschule Aschaffenburg „Schoolofficers“


3. Preis Wallburg – Realschule in Eltmann „Zivilcourage – vernetzt“


Sonderpreis Staatliche Realschule Bessenbach „ Klassencoaches“


Moderation: Christa Donner, Inner Wheel Club München Europea

Musikalisches Programm: Jan Kümmerle, Marimbaphon und Michael Gerstner, Cello


2022 wird der nächste Preis vergeben. Schon heute können wir aktiv werden:

Spendenkonto Zivilcourage-Preis Deutsche Bank, IBAN: DE97 7007 0024 0994 8720 60 Kontoinhaberin: Inner Wheel Helga Beck


Lifevideo Preisverleihung bitte hier zum Anschauen
https://www.innerwheel-zivilcourage.de

Inner Wheel macht sich stark für Zivilcourage!

„Mutmacher“ – so titelte die tz München am Tage nach der Preisverleihung am 27. Oktober 2020 in der Alten Rotationshalle des Pressehauses vom Münchner Merkur!

Mutmacher – damit waren an diesem Abend die Inner Wheelerinnen der sechs Münchner Inner Wheel Clubs gemeint, die sich erstmals zu dieser gemeinsamen Aktion zusammengetan hatten und mit einem Preisgeld von 5000 Euro plus 500 Euro für einen Sonderpreis 16 bayerische Mittel und Realschulen motiviert hatten, ihre besten Projekte zum Thema Zivilcourage einzureichen!

Den Lehrern und Erziehern Mut zu machen, sie zu stärken und ihr Engagement für die Erziehung ihrer Schülerinnen und Schüler zu würdigen – darum ging es den Münchner Inner Wheelerinnen bei der Auslobung dieses Preises.

In seiner Videobotschaft würdigte der Bayrische Staatsminister für Kultur und Unterricht Prof. Dr. Michael Piazolo die Preisträger. „Ob im Alltag oder in der Schule ­- Zivilcourage geht uns alle an! Deshalb danke ich ganz herzlich allen Lehrkräften, die sich in ihrem schulischen Umfeld für Werte wie Zivilcourage, Toleranz und Respekt einsetzen und für ihre Schülerinnen und Schüler erfahrbar- und erlebbar machen“.

Ebenso per Videobotschaft: Prof. Dr. Jutta Stender-Vorwachs, Past Nationale Repräsentantin von Inner Wheel Deutschland: sie dankte vor allem den IW Freundinnen in München für ihr Durchhalten in der coronabedingten schwierigen Situation und für das starke Engagement für ein Thema, das aktueller nicht sein könnte. Ihr Hinweis auf die tragischen Ereignisse in Paris machten das umso deutlicher.

Vier Schulen hatte die Jury nominiert – sie alle zeigten sich als glückliche Gewinner bei der Preisverleihung!


1. Preis Mädchenrealschule St. Josef Schwandorf

„Zivilcourage ist kein Fremdwort für mich“ Daniela Amrein und ihr Kollege Bernhard Kraus sind voll des Glücks. „Diese Auszeichnung bedeutet uns sehr viel“, so Daniela Amrein. Ich investiere gerne täglich Herzblut und Engagement in den Unterricht und die Schülerinnen und Schüler geben einem das dann auch auf großartige Weise zurück! Gerade bei ausserunterrichtlichen Aktionen ist es so wichtig dass Schule und Schülerinnen das Engagement mittragen – auch deshalb ist dieser Preis an uns Lehrer so motivierend!“

Jurymitglied Simone Fleischmann, Präsidentin des Bayrischen Lehrer- und Lehrerinnen Verbandes e.V. . „Wir Lehrerinnen und Lehrer wollen den Kindern und Jugendlichen alles mitgeben, was sie für die Welt von morgen brauchen. Daher wollen wir Vorbilder sein und zeigen, dass es Mut braucht und Zivilcourage, wenn man seine Haltung vertreten will.“


2. Preis Dalberg-Mittelschule Aschaffenburg

„Schoolofficers“. Philipp Difour und Katja Noack haben mit ihren „Schoolofficers schon viel bewirkt: „Nicht pushen. Nicht mehr beleidigen oder provozieren .Cool bleiben. Lehrer nehmen ihre Aufsicht ernst: Sie sind aufmerksam und präsent. Die Officers sagen der Aufsicht, wenn es irgendwo brenzlig wird. Sie gehen bei Streit dazwischen, ohne sich selbst zu gefährden.“

Henrike Paede, stellvertretende Landesvorsitzende des bayerischen Elternverbandes: „Mit dem Projekt Schoolofficers will eine Brennpunktschule der Zunahme von Konflikten, vor allem im Pausenhof, begegnen. Insbesondere war es dort in jüngster Zeit vermehrt zu Körperverletzungen und Bildung von unterstützenden "Pushgruppen" gekommen.“


3. Preis Wallburg – Realschule in Eltmann

„Zivilcourage – vernetzt“. Preisträgerin Corinna Hartwich – Beck: „Zivilcourage – vernetzt“, das ist nicht ein Projekt, sondern steht für eine Vielfalt an nahezu alljährlich stattfindenden Aktionen an der Wallburg-Realschule Eltmann. Ich bin als Lehrerin immer wieder begeistert und fasziniert, wie sich unsere Schülerinnen und Schüler außer- und innerschulisch sozial engagieren, sprichwörtlich über sich hinauswachsen und sich zu ganz tollen, empathischen jungen Erwachsenen entwickeln“.

Prof. Elke Inckemann von der Ludwig-Maximilians-Universität München, Professur für Grundschulpädagogik- und didaktik: „Mich hat beeindruckt, wie vielfältig die inner- und außerschulischen Aktivitäten dieser Schule zur Förderung von Respekt, Empathie, Selbstreflexion, Verantwortungsübernahme und Handlungskompetenzen sind. Durch das langjährige Engagement der Lehrkräfte haben die Schülerinnen und Schüler vielfältige Möglichkeiten, zivilcouragiertes Verhalten anzubahnen und zu zeigen“.



Sonderpreis Staatliche Realschule Bessenbach

„ Klassencoaches“ Sonja Bayer: „Wir waren überaus glücklich, als wir erfuhren, dass unsere Schule zu den vier nominierten Schulen für den Ersten Münchner Inner Wheel 2020 für Zivilcourage zählt. Und der Sonderpreis macht uns drei Kolleginnen: mich, Julia Palmer und Maria Schmidtpott und natürlich auch unser Team der Klassencoaches total stolz! Gerade jetzt - in der Zeit, in der im schulischen Bereich die Digitalisierung so thematisiert, vorangetrieben und natürlich auch zu Recht eine großen Bedeutung zukommt – fühlen wir uns sehr bestärkt, dass über all diesen wichtigen Überlegungen trotzdem das Zwischenmenschliche nicht an Bedeutung hinten an stehen sollte und darf.“

Andreas Voelmle von der Dominik-Brunner-Stiftung: „Ich freue mich sehr, dass dieses Projekt mit einem Sonderpreis gewürdigt wird. Das Projekt trainiert die Teilnehmer in Eigenverantwortung, Vorbildfunktion, Mediation und Moderation – alles wesentliche Bestandteile für zivilcouragiertes Verhalten.“


Grußworte:

Beatrix von Fassong, Nationale Repräsentantin von Inner Wheel Deutschland 2020/21

„Inner Wheel hat sich in 96 Jahren ihrer Existenz zu eine der weltgrößten Frauenorganisationen entwickelt. Mit rund 3900 Clubs in 104 Ländern mit seinen 103 000 Mitgliedern hat Inner Wheel in den letzten Jahrzehnten einiges bewegen können. Immer unter dem Aspekt in dieser schnelllebigen Welt, wo Frauen und Männer bemüht sind, der Jugend Orientierung zu geben; wo die Gesellschaft aufgefordert ist, sich dem demographischen Wandel zu beugen; wo Werten droht ihre Wertigkeit zu verlieren, wo Mut gefragt ist, mit Zivilcourage diese Werte zu verteidigen. Alltagsmut zu zeigen! Das alles gilt es heute mit diesem ausgelobten Peis hervorzuheben und den damit verbunden Mut zu belohnen.“

.


Kathrin Werner, Distriktpräsidentin Distrikt 88 Inner Wheel Deutschland

„Zivilcourage ist für mich ein Bestandteil gesellschaftlichen Zusammenhalts. Gerade in Zeiten sozialer Medien, in denen es Tätern möglich ist, anonym zu bleiben, müssen wir Zivilcourage fördern. Aufgabe von Inner Wheel ist es, Menschen zu helfen. Dies kann auf vielfältige Art und Weise geschehen. Die Münchner Inner Wheel-Clubs haben durch dieses Gemeinschaftsprojekt in hervorragender Weise gezeigt, was man mit Zusammenarbeit erreichen kann.“

Am Schluss: Großer Dank und Applaus für das engagierte Organisationsteam der 6 Münchner Clubs: Christa Donner, Anna Kleeblatt, Roswitha Wenzl, Sabine Jaenecke, Nermina Regenfuss und Helga Beck. Besonderer Dank an die Inner Wheel Freundin Marlene Ippen für die organisatorische Unterstützung und Bereitstellung der Räumlichkeiten.

Roswitha Wenzl, IWC München-Residenz


Flyer


Charterfeier 13. September 2019

50 Jahre Inner Wheel Lübeck, 1. Club in Deutschland

Festrede von Frau Dr. Muriel K. Helbig

Festrede von Dorle Plunien, Präsidentin 2019/2020

Mit einem Festakt in der Marienkirche zu Lübeck begannen heute am 13. September 2019, die offiziellen Feierlichkeiten zum 50. Geburtstag des Inner Wheel Clubs Lübeck und damit gleichzeitig zum Geburtstag von Inner Wheel Deutschland.

Am 13. September 1969 wurde die Charterurkunde von den Gründungsmitgliedern Lübecks unterzeichnet und eine Erfolgsgeschichte ehrenamtlichen Engagements von Frauen  in Deutschland begründet.

Dankbar rückwärts - mutig vorwärts, so formulierte die derzeitige Präsidentin des IWC Lübeck, Doris Plunien, das Motto des Jubiläums und entzündete zu Beginn des festlichen Programms in der Mitte des Chorraums die Kerze der Freundschaft. Auch in Gedenken an die Gründungspersönlichkeiten ihres Clubs, die vor 50 Jahren den Mut  hatten, sich als Frauen in einem eigenen Club zu organisieren und mit ihren Ideen und ihrem Einsatz bis heute vorbildlich sind.

Die Zahl der Gratulanten war groß. Inner Wheel Freundinnen und offizielle Inner Wheel Repräsentantinnen aus ganz Deutschland waren nach Lübeck gekommen, um gemeinsam zu feiern, aber auch, um sichtbar zu machen, wie stark und selbstbewusst Inner Wheel heute dasteht mit seinem Einsatz für die Schwachen in unserer Gesellschaft, vor allem aber dem Einsatz für Frauen und Kinder.

Die Nationale Repräsentantin, Prof. Dr. Jutta Stender – Vorwachs, erinnerte in ihrem  Grußwort daran, dass Deutschland als 3. größtes Inner Wheel Land der Welt auch bereit sein muss, international Verantwortung mit zu übernehmen: Mutig vorwärts, mit Transparenz auf allen Ebenen und mit Respekt voreinander.

Große Begeisterung und viel Zustimmung fand der Festvortrag von Dr. Muriel Helbig, Präsidentin der Technischen Hochschule Lübeck. Ihre sehr persönlich gehaltene Rede war geprägt von Anerkennung für die Leistung der Inner Wheelerinnen für die sozialen Belange jeweils vor Ort und Dank für das internationale Engagement,  vor allem auch als NGO bei der UNO.  

Roswitha Wenzl, Nationale Redakteurin Deutschland

 
 
 

   |   
   |