schliessen
Home
Inner Wheel
Ämter
Deutschlandebene
Clubs / Distrikte
Mitgliederservice
Termine
Intern
Grußwort Und projektvorstellung

Grußworte von Christine Altona der Nationalen Repräsentantin 2022/2023

Sehr verehrte und liebe Inner Wheel Freundinnen,

heute schicke ich Ihnen sehr gerne frohe, sonnige Grüße aus dem Süden der Republik.

Meine Vorgängerinnen haben alle Kluges und Feinfühliges geschrieben. Danke dafür: es hat alles bis heute Bestand.

"

Dieses Jahr bin ich dran und ich freue mich, Sie alle kennen zu lernen.

Zusammen ein gutes Ziel haben, das beflügelt mich, setzt Kräfte frei.

Inner Wheel bereichert mein Leben, mit

Freundschaft, Hilfsbereitschaft, Internationale Verständigung

weiß ich etwas anzufangen. Im IW Jahr 22/23 gibt es einige Gelegenheiten, neue, andere Menschen kennen zu lernen. Ich freue mich auf den European Rally, das Deutschland Treffen.

Wie las ich neulich: für Zufälligkeiten etwas Platz lassen.

"

Mein Motto ist nicht neu, ich hatte es schon als DP:

Inner Wheel modern – bewegend

Es ist aktuell, hat immer Saison.

Modern: sich der heutigen Zeit anzupassen, möglichst ein Schritt schneller zu sein, ist für mich für unsere Organisation eine wichtige Angelegenheit; eine Strecke die sich lohnt, zu gehen.

Bewegend: wie soll Inner Wheel in 10 Jahren aussehen? Gibt es uns dann noch? Themen, über die ich nachdenke, und da bin ich sicher nicht die Einzige.

"

Ich komme zurück auf mein damaliges DP- Projekt ASANTE in Tiwi/ Kenia. Dort konnten wir unsere Freundin Christine Rottland aus dem IWC Oberfranken mit finanzieller Hilfe unseres Distriktes unterstützen beim Bau eines Kindergartens. Nachfolgend wurden Photovoltaik Anlagen angebracht. Einige Freundinnen reisten dann dort hin und berichteten Gutes.

"

Dieses Mal, berichtete mir Frau Rottland, gibt es Probleme bei der Finanzierung einer Geburtenstation, in der junge Frauen die es sich nicht leisten können, bei der Vorbereitung auf die Geburt und während der Entbindung maximal betreut werden. Auch die noch minimale Ausstattung der Räume sollte auf den besten Stand gebracht werden. Es geht hier u.a. um Babies mit eventuellen Cerebralen Schäden. Es ist so nötig! Die Station wird geleitet von einem kenianischen Allgemeinmediziner mit Zusatz Ausbildung Epidemiologie. Familie Rottland ist dort in 3. Generation tätig. Ich stehe mit ihr in telefonischem Kontakt.

"

Dies ist ein Thema für Inner Wheel, Frauen und Kinder, und:

Work Wonders: das Motto der jetzigen Weltpräsidentin.

Im August fliegt wieder eine Gruppe Inner Wheelerinnen dort hin. Sie wird uns sicher berichten.

"

Darf ich Sie alle herzlich einladen, für dieses Projekt zu spenden auf das Konto von:

ASANTE e.V.

DE 34 773 501 1000 2056 4530

Stichwort: Geburtsklinik – Inner Wheel

Eine Spendenquittung können Sie natürlich dort auch bekommen. Ich stelle fest, dass Afrika in diesen Zeiten etwas vergessen wird, daher meine ernsthafte Bitte.

"

Seien Sie alle gegrüßt, kommen Sie gut durch den Sommer:

Bleiben Sie gesund, das wünsche ich Ihnen von Herzen,

"

Ihre

Christine Altona

Juli 2022

Mein Projekt als Nationale Repräsentantin 2022/23
ASANTE

ASANTE war mein Distriktprojekt in 2018/19.

Frau Christine Rottland, Mitglied im IWC Oberfranken D 88, lernte ich in Garmisch bei einer Distriktkonferenz kennen. Sie stellte mir ihr Werk in TIWI, Kenia, vor.

Sie erzählte über das Projekt, das ihr Mann und sie vor vielen Jahren ins Leben gerufen hatten: Er war Afrika-Experte und sie begleitete ihn oft dorthin. Beide sprachen Suaheli.

Nach seinem Tod setzte sie die Arbeit fort,  sie intensivierte diese sogar. Sie baute dort einige Schulen sowie Kindergärten und sorgte für ein Einkommen der vielen alleingelassenen Frauen und Mütter. Die Versorgung von Schüler*innen und dem Lehrpersonal mit warmen Hauptmahlzeiten spielt bis heute eine große Rolle.

Mit Hilfe unseres Distriktes 88 wurde dort u.a. ein Kindergarten gebaut. Fotovoltaikanlagen folgten. Mittlerweile ist die 3. Generation ihrer Familie dort unterstützend tätig.

Frau Rottland kontaktierte mich im frühen Sommer diesen Jahres. Sie bat um Hilfe bei der Ausstattung einer Geburtsklinik direkt in ihrer Nähe: Dr. Sammy konnte ein Gebäude erstehen, in dem er eine Geburtsstation/Wochenstation einrichten möchte. Dort sollen Frauen, auch diejenigen die es sich nicht leisten können, schon vor der Geburt optimal betreut werden. Es geht um die gynäkologische Ausstattung, um Brutkästen, Hebammen, Pflegepersonen, medizinische Geräte: das ganze Programm.

Im August war eine Gruppe von Inner Wheel Freundinnen vor Ort gewesen und kam sichtlich beeindruckt von der Situation dort zurück nach Deutschland.                                          

Mit Hilfe einer Freundin im IWC Pfaffenwinkel stellen wir gerade mit Dr. Sammy einen Business Plan auf. Ende des Monats Oktober beraten wir über die Reihenfolge und geben  anschließend das Ergebnis auf unserer Homepage bekannt.

Jetzt möchte ich Sie alle, liebe Inner Wheel Freundinnen, herzlich bitten, für diese Klinik zu spenden, jetzt und sehr gerne am Tag der guten Tat 2023. Sie können sicher sein, dass Ihre Spenden zu 100% dort vor Ort ankommen.

Lasst uns unsere Freundin Rottland bei dieser Idee unterstützen, denn es ist wirklich sehr nötig!

GEBURTSKLINIK INNER WHEEL

ASANTE e. V.

IBAN 34 773 501 1000 2056 4530

Eine Spendenquittung bekommen Sie dort selbstverständlich auch, wenn gewünscht.

Herzliche Grüße,

Ihre Christine ALTONA, Nationale Repräsentantin, Germany 2022/23

   |   
   |