schliessen
Home
Inner Wheel
Nationale Ämter
Clubs / Distrikte
Mitgliederservice
Termine
Intern
European Rally 2019
13.-15. September 2019 in Rotterdam

1. European Rally in Rotterdam 2019

First European Inner Wheel Move to connect

Rotterdam 13. – 15. September 2019

Bisher trafen sich Inner Wheelerinnen aus den ehemaligen Wirkungsstätten Karl des Großen, den Ländern Luxemburg, Belgien, Frankreich, Niederlande, Österreich, Schweiz, Italien und Deutschland alle 3 Jahre zur Rally Charlemagne. Diese Rally wurde von Anne Lebeau, der ersten internationalen IW Präsidentin aus Belgien 1980 begründet und wurde in verschiedenen Städten im ehemaligen Empire Karl des Großen gefeiert. Die 13. und letzte Rally in diesem Format fand 2016 in der belgischen Hafenstadt Gent statt.

Bitte Element wählen.

Mit dem Ziel Inner Wheel in Europa stärker zu vernetzten und eine eigene europäische Identität zu entwickeln, wurde aus der Rally Charlemagne 2019 die erste European Rally, zu der sich nicht nur Europäerinnen auf den Weg nach Rotterdam machten, sondern auch Freundinnen aus Ägypten, Jordanien, Mazedonien, Kroatien und von der Insel La Reunion, dem entferntesten Ort in der Europäischen Union.
Überhaupt stand die 2. Septemberwoche Deutschland- und Europaweit im Zeichen von Inner Wheel, denn der 1. Deutsche Inner Wheel Club, der IWC Lübeck feierte sein 50. Charterjubiläum während in Rotterdam eine gemeinsame europäische IW Plattform besprochenwurde. Die niederländischen Gastgeberinnen wählten mit Rotterdam eine Stadt mit vielen interessanten Gesichtern aus. Rotterdam ist die Architekturstadt Hollands mit einer faszinierenden Wolkenkratzer-Silhouette, sie ist eine hippe Künstlerstadt und ist mit dem größten Seehafen Europas Tor zur Welt, das wir auf dieser Rally für Inner Wheel geöffnet haben. Den 1. gemeinsamen Abend verbrachten wir auf einem Radarboot, das uns viele architektonische Highlights neben nicht geplanten, aber tollen Wasserfontänen vorbeifahrender Speedboote bot, derweil die Freundinnen viele Wiedersehen, aber auch neue Freundschaftskontakte feierten.

Das Symposium am nächsten Tag mit dem Titel „Move to Connect“ wurde von Marian Tellegen, frühere Nationale Repräsentantin und Initiatorin der European Rally eröffnet und von Marjan Ruiter, Direktorin des Zeeuws Museum in Middelburg professionell und charmant moderiert. Wir hörten 3 inspirierende Vorträge mit unterschiedlich gesetzten Schwerpunkten zum Thema einer möglichen europäischen Identität, die in Zusammenhang mit einer Öffnung der eigenen Lebenszone und aktivem Networking gebracht wurde. Charlotte de Vos, frühere IW Weltpräsidentin übertrug den Gedanken in den Wunsch nach einer gemeinsamen Europäischen digitalen Plattform für Inner Wheel. Dies wäre ein großer Schritt in Richtung europaweite persönliche Inner Wheel Vernetzung.

Der Galaabend in der aus dem Mittelalter stammenden Laurenskerk, die im Rahmen der Nagelkreuzgemeinschaft mit vielen großen Kirchen in der Welt verbunden ist, so wie International Inner Wheel, war der Höhepunkt der Rally. Der Innenraum der gotischen Kirche war gefüllt mit Tischen, an den sich Inner Wheelerinnen unterschiedlicher Nationalitäten angeregt unterhielten und austauschten. Immer wieder ist diese spontane familiäre Atmosphäre ein besonderes Erlebnis, das mich auch nach Jahren der Zugehörigkeit immer noch begeistert. Zum Ende der Veranstaltung verkündete Distriktpräsidentin Eva Schäfer aus dem 89.sten Distrikt, dass Deutschland die nächste European Rally in Berlin veranstalten wird. Das eingespielte Video über Berlin mit vielen Hotspots wurde mit einem hohen Spannungsbogen musikalisch untermalt und endete mit einem „Save the Date September 2022 in Berlin“, das alle deutschen Freundinnen im Chor riefen.
Es war ein gelungenes Meeting, das zukunftweisend für Inner Wheel Europa war.

HF, ISO Distrikt 89

 
 
 
 
   |   
   |