schliessen
Home
Inner Wheel
Ämter
Deutschlandebene
Clubs / Distrikte
Mitgliederservice
Termine
Intern


European Rally 2022


Statement der Nationalen Repräsentantin zur European Rally 2022 in Berlin

Die European Rally war ein eindrucksvolles Event:

drei Tage in Berlin mit allen Möglichkeiten, neue Menschen kennen zu lernen, alte Freundschaften aufzufrischen. Eine fröhliche Zusammenkunft, europäisch ausgerichtet, aber im Herzen eine globale Veranstaltung:

STAY CONNECTED. Heute und in Zukunft.

Eine Weltpräsidentin in unseren Reihen zu haben, machte uns sehr stolz.

Es war für die Freundinnen ein neues Gefühl: nach den vielen Fotosessions zu urteilen, ein sehr positives. Mit Zenaida Farcon war ich die Tage gerne unterwegs, im KaDeWe, im Museum, auf verschiedenen Rolltreppen, auf Stufen, in Lobbies, in Taxen, und am Symposium bei ihrem interessanten Statement, beim Butterbrot.

Klug und geduldig ist sie eine erfrischende und würdige Vertreterin von International Inner Wheel, ein einladendes Beispiel für uns alle. Hoch soll sie leben!

Christine ALTONA, NR Germany 2022/2023, September 2022

Bild: In der Mitte

Christine Altona, Nat. Repräsentantin 2022/23 (links)

Zenaida Y. Farcon, IIW Präsidentin 2022/23 (rechts)

(im int. Bereich sind weitere Berichte und Fotos zu finden)


19th Convention

07. - 10. Mai 2024

In Manchester


Erste Informationen


Inner Wheel Deutschlandtreffen 2023


Inner Wheel Deutschlandtreffen 2023

21. - 23. April 2023 in Baden Baden

Das nächste Deutschlandtreffen befindet sich bereits organisatorisch im vollen Gange. Melden Sie sich bitte bis zum 31.01.2023 über den unten stehenden Link an. 

www.iw-deutschlandtreffen2023.de


Aktuelles aus den 7 Distrikten mit 227 Clubs


Inner Wheel Deutschlandprojekt

Das Leben lernen

Im Distrikt 90 trafen sich am 17. August 2022 in Dortmund die Leitung der St. Elisabeth Jugendhilfe und von weit und nah angereiste Inner Wheel Freundinnen, um eine erste Spende für die als siebtes Leuchtturmprojekt ausgewählte Einrichtung zu übergeben.

Die Jugendhilfe St. Elisabeth ist eine katholische Einrichtung in Trägerschaft der St.-Johannes-Gesellschaft Dortmund gGmbH mit einer langen, 165 Jahre währenden Geschichte vom Waisenhaus zur heutigen modernen Jugendhilfe. Sie bietet Erziehungshilfen für Familien mit Kindern, für Jugendliche und junge Volljährige an. 200 Kinder und Jugendliche leben in verschiedenen Wohngruppen. Daneben werden auch teilstationäre und ambulante Erziehungshilfen angeboten. Die Einrichtung hält 200 stationäre und 38 teilstationäre Plätze vor. Diagnostisch-therapeutische Angebote ergänzen einzelfallbezogen die pädagogische Arbeit.

“Das Leben lernen” ist das Motto der Einrichtung – ein Versprechen und ein Selbstverständnis der Menschen, die hinter ihr stehen.

Vieles werde vom Staat finanziell getragen, erläutert der Leiter der Jugendhilfe St. Elisabeth, Friedhelm Evermann, aber um für die Kinder und Jugendlichen gezielte und auch fördernde Aktivitäten zu gestalten, sei die Einrichtung auf Spenden von außen angewiesen. Aktivitäten wie eine Ferienwoche auf dem Campingplatz im Herbst, Pilgern auf dem Jakobsweg sind sowohl gemeinschaftsfördernd als auch individuell herausfordernd, aber in den Tagespflegesätzen eben nicht vorgesehen. Für die emotionale Stabilisierung und Stärkung des Selbstwertgefühles sind sie indes ungemein wichtig. Auch mit “Kinderlachen e.V.” und dem Geschäftsführer Marc Peine verbinde die Einrichtung seit mehr als 15 Jahren eine gute Zusammenarbeit, führt Evermann aus. Manche “Add-ons” aus dieser Verbindung seien daher schon realisiert worden.

Ein intensiver Austausch bei Kaffee und Kuchen vertiefte die Begegnung. Die Vertreterin der nationalen Repräsentantin, Renate Thost-Stetzler, freute sich über die Anwesenheit der Präsidentinnen der Inner Wheel Clubs aus Dortmund, Essen und Gütersloh. Sie seien großartige Botschafterinnen für das Projekt.

Autorin: Eva Thalmann Redakteurin Distrikt 90

Bild von Links:

Iris Koeser, Vizepräsidentin IWC Dortmund; Christiane Atzpodien, Präsidentin IWC Essen-Mitte; Simone Bastian, Jugendhilfe St. Elisabeth; Marc Peine, Geschäftsführer Kinderlachen e.V.; Renate Thost-Stetzler, Deputy 2022/2023, IWC Nordschwarzwald; Dietlind von Boeselager, Beauftragte im Projektteam für den Distrikt 90, IWC Gütersloh; Katja Siekmann-Marcinkowski, Präsidentin IWC Gütersloh; Dr. Rania Al-Jundi, Vizepräsidentin IWC Dortmund-Hörde; Gabriele Hiltl, Pastpräsidentin Distrikt 90, IWC Gütersloh; (hinten) Stephanie Streit-Boudon, Präsidentin IWC Dortmund-Hörde; (hinten) Dr. Kira Kaufmann, Präsidentin IWC Dortmund; Machteld Rijcken, stellvertretende Beauftragte im Projektteam für D 90, IWC Essen; Friedhelm Evermann, Leitung Jugendhilfe St. Elisabeth; Stefan Wehrmann, Jugendhilfe St. Elisabeth; David Tölle, Jugendhilfe St. Elisabeth


Deutschlandprojekt 2020-2024

Spendenübergabe Evangelische Jugendhilfe Münchberg

Das neue Leuchtturmprojekt in Münchberg -ein weiterer Punkt auf der Deutschlandkarte des Deutschlandprojektes. Zum 6. Mal eine KickOff Spendenübergabe seit Beginn unser Kampagne  100 Jahre Inner Wheel-Deutschlandprojekt 2020-2024-Hilfe von traumatisierten Kindern und Jugendlichen.

Die Freundinnen aus dem Distrikt, Projektteamleitung Frau Thorst-Stetzler und Herr Peine, Geschäftsführer Kinderlachen ev. wurden auf das herzlichste gegrüßt und in einem kurzweiligen Vortrag über die Einrichtung informiert.

Wir spenden ein Holzhaus, Sonnensegel und 6 stabile Sitzeinheiten für den Aufenthalt in der Natur.


Bericht

Film


Deutschlandprojekt 2020-2024

Spendenübergabe Kinder- und Jugendhilfe Arenberg

Zum Start des Leuchtturmprojektes im Distrikts 81 „Hilfe für traumatisierte und vernachlässigte Kinder und Jugendliche“ kamen Anfang April Vertreterinnen des Distrikts, Freundinnen des IWC Koblenz sowie Marc Peine von Kinderlachen e.V. in die Einrichtung in Koblenz-Arenberg, um eine Spende für den Bewegungspark zu übergeben.

„Wir sind sehr dankbar, dass wir eins der Leuchtturmprojekte des Deutschlandprojekts von Inner Wheel sind. Denn Spenden wie die Ihrige sind für die individuelle Förderung der Kinder notwendig“, erklärte Manfred Vogt, Geschäftsführer des Seraphischen Liebeswerk Koblenz.


Inner Wheel Club Koblenz

Ausfühlicher Bericht


Deutschlandprojekt 2020 - 2024

Spendenübergabe  im KJWi Kinder- und Jugendwohnen in Berlin-Lichtenrade


Freundinnen aus den 4 Berliner IW-Clubs, Distriktpräsidentin Ruth Lögters, Projektleiterin Frau Thost-Stetzler und Herr Peine, Geschäftsführung Kinderlachen e. V. besuchten das KJWi Kinder- und Jugendwohnen zur Spendenübergabe.  Frau Josefa Dangelat und Herr Marek Wirkus aus der Einrichtung empfingen uns auf das Herzlichste und berichteten über das Kinderheim.

Später bei Kaffee und Kuchen haben wir Freundinnen uns über das interessante Erlebnis ausgetauscht. Die vier Berliner Clubs werden mit dem KFWi weiter in Kontakt bleiben.

Inner Wheel Club Berlin

Inner Wheel Club Berlin-Mitte

Inner Wheel Club Berlin-Tiergarten

Inner Wheel Club Berlin-Spree

Deutschlandprojekt 2020 - 2024

Spendenübergabe Don-Bosco-Heim


Anfang April trafen wir uns im Don Bosco-Heim Viersen, dem neuen Leuchtturmprojekt. Es wurde eine Spende übergeben, die für die Inneneinrichtung und die äußere Gestaltung des Bauwagens genutzt werden.

Teilnehmende Personen waren  Nationale Repräsentantin Frau D. Remmler-Bellen, Projektleiterin Deutschlandprojekt 2020-2024 Frau R. Thost-Stetzler, Distriktpräsidentin Frau B. Buss, Bürgermeisterin der Stadt Viersen und Clubpräsidentin vom Inner Wheel Club Viersen-Schwalm-Nette, Frau S. Anemüller, Mitglied des Clubs Viersen-Schwalm-Nette Frau I. Berrisch, vom Inner Wheel Club Mönchengladbach Frau S.  Driescher und Frau Martina Löhrl und von Kinderlachen e.V.  Herr Marc Peine.

Ausführlicher Bericht

Die Kraft der Freundschaft für etwas Gutes einsetzen       Deutschlandprojekt 2020-2024


International Inner Wheel wird in drei Jahren sein 100jähriges Jubiläum feiern. Die gewachsene,  weltumspannende Geschichte beginnt am 10. Januar 1924 in Harriots Turkish Spa in Manchester. Margarette Golding gründete mit 27 Damen (rotarische Ehefrauen) Inner Wheel. 

Ein ganzes Jahrhundert “Pflege der Freundschaft”, mittlerweile in 105 Ländern der Welt. Im letzten Jahr kam Lettland neu hinzu,   IWC Riga wurde gegründet.

Ein ganzes Jahrhundert geprägt vom “Dienst am Nächsten”. Unzählige Aktionen weltweit von den 3895 Clubs organisiert. Engagierte Frauen, die eine gemeinsame Vision haben - im lokalen Umfeld - für internationale Hilfsprojekte.

Ein ganzes Jahrhundert “Förderung der internationalen Verständigung” ; alle drei Jahre die IIW World Convention; in Europa die European Rally; die Regiotreffen wie "Bridging the Baltic Sea", das Ostsee-Freundschaftstreffen oder das Regio-Bodensee-Treffen mit Freundinnen aus Österreich, Schweiz und Deutschland.

Unsere bekannten drei Säulen gelebt, erlebt und erzählt.   
100 Jahre Geschichte bedeuten daher 100 Jahre Zukunft.
Wir Freundinnen in Deutschland möchten für das große Jubiläum mit einem gemeinsamen, deutschlandweitem Projekt ein Zeichen setzen. Alle Clubs können beteiligt sein. Mit der Organisation Kinderlachen e.v. haben wir einen Partner gefunden.

Weitere Planungen und Durchführungen erfahren Sie über unsere Distriktpräsidentinnen.

#100JahreInnerWheel     #Deutschlandprojekt2020-2024


International Inner Wheel 2023

January 10, 2023, marks the 99th year that the mother club, the Inner Wheel Club of Manchester, England, first adopted the name Inner Wheel. It is also on this day that we commemorate International Inner Wheel President Helena Foster’s call to all members of clubs around the world “to link together in action on January 10th”. It is on this special day that all IW clubs throughout the world are inspired and encouraged by one another to extend service and friendship to their communities. Imagine the thousands of members all over the world celebrating this occasion with efforts reflecting the aims of Inner Wheel: promoting true friendship, encouraging the ideals of personal service, and fostering international understanding. There are so many stories to share on how diversely individual clubs celebrate this occasion. ~ excerpt of message from IIW President Zenaida Y. Farcon. Short text also downloadable from https://drive.google.com/file/d/1STvt...

Zusammenfassung der Botschaft der Weltpräsidentin 10.01.2023

Starke Frauen, stärkere Welt!

Unsere Weltpräsidentin Frau Zenaida Yungco-Farcon

grüßt uns herzlich zum Inner Wheel Tag 2023, den wir

Tag der guten Tat nennen.

Sie erinnert an den Tag der Gründung in Manchester vor 99 Jahren durch Helena Forster:

„sich zu vernetzen über die ganze Welt“ war u.a. ihr Thema.

-An diesem Tag sind wir Inner Wheelerinnen weltweit

besonders inspiriert von dem Inner Wheel Gedanken unterwegs, initiieren Aktionen zum Wohle von Frauen und Kindern, organisieren Treffen in Freundschaft und tun Gutes, haben einfach Spaß mit einander, und befeuern wichtige Einsätze in Einrichtungen für Kinder, in Schulen und Häuser in denen ältere Menschen besondere Pflege brauchen.

-Sie erwähnt, wie schön es ist, zu wissen, dass wir über die Plattformen so gut vernetzt sind und die Möglichkeit haben, uns intensiv auszutauschen, uns gegenseitig mit guten Ideen zu beflügeln.

-So wie es am ersten Inner Wheel Geburtstag war, solle es weiter gehen, fruchtbringend tätig sein, auf die Not der Menschen aufmerksam machen, und mit einander versuchen, sie zu lindern.

-Im Jahr 2022 gab es im Januar 10 Tage lang ein besonderes Projekt:

Inner Wheel Can Cerv.

Ihr Vorschlag:

den ganzen Monat Januar 2023 kameradschaftlich mit einander unterwegs sein im Sinne von Inner Wheel.

-Was auch die Zukunft für uns bereithält:

die Welt wird uns brauchen, lasst uns weiter tätig sein.

-Auf die Hundert -Jahre -Feier in 2024!


Weitere Informationen

Treffen der Bye-Law Gruppe aller 7 Distrikte

Am Wochenende trafen sich vom 11.-13.11.2022 jeweils 2 Vertreterinnen der Bye-Law Gruppen aller 7 Distrikte in Werne zu einer sehr intensiven, konstruktiven und harmonischen Arbeitssitzung. Nach über 2 Jahren, in denen auf  monatlichen ZOOM Konferenzen an der Erstellung von deutschen Bye-Laws gearbeitet wurde, war dies das erste persönliche Treffen in dieser deutschlandweiten Runde.

   |   
   |